Fahrradstreife ahndet Verstöße in der Innenstadt

Offenbach
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Angesichts der sommerlichen Temperaturen und des hohen Verkehrsaufkommens in der Offenbacher Innenstadt haben sich Beamte der Polizei in Offenbach auf den Fahrradsattel geschwungen.



Die Polizisten des "Sachgebiet Verkehrsüberwachung" patrouillierten auf ihren Fahrrädern, die optisch im Dekor der Streifenwagen gehalten sind, am Dienstag zwischen 10.30 und 14.30 Uhr rund um den Marktplatz und die dortigen Fußgängerzonen, um für mehr Sicherheit und Ordnung zu sorgen.

Da die Zahl der Unfälle mit E-Scootern (elektrische Roller ohne Sitzfläche bis 20 km/h) in der Vergangenheit einen starken Anstieg verzeichnete (wir berichteten hierzu im Verkehrsbericht 2023) und die kleinen Flitzer immer populärer werden, lag hierauf ein besonderer Fokus. Während ihres Einsatzes konnte die Fahrradstreife drei Verstöße gegen das Pflichtversicherungsgesetz durch unversichert genutzte E-Scooter feststellen und ahnden.

Einige wenige der vielen Fahrradfahrer, denen man auf Augenhöhe begegnen konnte, wurden wegen Verkehrsordnungswidrigkeiten angehalten. Mehrere Bürgerinnen und Bürger äußerten sich positiv über die Präsenz der Fahrradstreife und lobten den bürgernahen Einsatz in der Fußgängerzone.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2