Grüne Sommertour durch Spessart und MKK

Politik
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Im Rahmen seiner Sommertour durch Hessen hat der Landtagsabgeordnete Markus Hofmann von Bündnis 90/DIE GRÜNEN den Hessischen Spessart und weitere Ziele im Main-Kinzig-Kreis besucht.

sommertourgruene1.jpg
sommertourgruene2.jpg
sommertourgruene3.jpg
sommertourgruene4.jpg
sommertourgruene5.jpg
sommertourgruene6.jpg
sommertourgruene7.jpg
sommertourgruene8.jpg
sommertourgruene9.jpg
sommertourgruene10.jpg
sommertourgruene11.jpg
sommertourgruene12.jpg
sommertourgruene13.jpg

Als tourismuspolitischer Sprecher der Fraktion beinhaltet die Sommertour Besuchstermine vorrangig unter diesem Motto. „Dieses Jahr erleben wir aufgrund der Corona-Pandemie einen außergewöhnlichen Sommer. Ein positiver Aspekt ist der Bedeutungszuwachs des inländischen Tourismus und damit für die vielfältigen hessischen Destinationen. Davon möchte ich mir direkt vor Ort einen intensiven Eindruck verschaffen“, so Markus Hofmann.

An insgesamt drei Tagen besuchte der Abgeordnete eine Bandbreite an touristischen Zielen im Spessart und Unternehmer*innen im Main-Kinzig-Kreis. Bei seiner ersten Station traf Markus Hofmann Bernhard Mosbacher, Geschäftsführer der Spessart Tourismus und Marketing GmbH, und Fritz Dänner vom Naturpark Hessischer Spessart. Nach einem guten Austausch gemeinsam mit dem Jossgründer Bürgermeister Rainer Schreiber (Parteilos) machte sich die Gruppe auf die Spurensuche nach dem Bieber, welcher in der Region erfolgreich wieder angesiedelt wurde. Abgerundet wurde der Austausch mit einem gemeinsamen Mittagessen in Lettgenbrunn mit Produkten aus dem dortigen „Regiomat“. Unterstützt vom Umweltamt des Main-Kinzig-Kreises mit der Leiterin Katrin Hess und Betrieben durch Hans Hess, bietet der Regiomat eine 24-stündige, regionale und frische Versorgung für die Landbevölkerung und Touristen.

Der zweite Tag führte Markus Hofmann zunächst in den Europa Kletterwald in Steinau a.d.S. Dort bietet sich Wagemutigen die Möglichkeit, Europas längste Seilrutsche zu erleben sowie viele weitere Baumkletterpfade auf verschiedenen Höhen. Im Anschluss stärkte sich der Abgeordnete Hofmann bei der neu eröffneten Straußenwirtschaft von Kai Herbert in Hasselroth. Dieser betreibt eigentlich den Foodtruck „Herberts Meisterstück“, hat aber im Zuge der Corona-bedingten Ausfälle spontan und mit Unterstützung des Bürgermeisters Mathias Pfeifer (Soziale Wähergemeinschaft) auf eine stationäre Bewirtung umgesattelt. Qualität und Ambiente haben vollumgänglich überzeugt.

Die Besichtigung es „Mittendrin Unverpackt Einkaufen“ in Hanau, betrieben durch das BWMK und die Abteilungsleiterin Anke Ebenbeck, lies das GRÜNE Herz vom Markus Hofmann und den anwesenden Grünen aus Hanau höherschlagen. Hier vereinen sich nachhaltige, biologische und soziale Aspekte beim Einkauf von Lebensmitteln sowie Kosmetik- und Reinigungsprodukten. Der Betriebsleiter des BMWK Jürgen Müller berichtet über den großen Zuspruch, den der Unverpackt-Laden zwischenzeitlich erfährt. Mit der Besichtigung des „Hörner Bräus“, einer Ein-Mann-Brauerei in Flörsbachtal von Peter Hörner, kam Markus Hofmann noch in den Genuss eines ausgesprochen schmackhaften Bieres. Seit 2017 hat sich der gelernte Chemikant nebenberuflich diesem besonderen Handwerk verschrieben und vertreibt sein „Hörner Bräu“ an lokale Gaststätten und Privatkunden.

Den Wochenabschluss bildete ein Besuch im Kurort Bad Soden-Salmünster. Mit der Geschäftsführerin des Hessischen Heilbäderverbandes Almut Boller besichtigte Markus Hofmann die Spessart Therme mit ihren Besonderheiten wie die Totes-Meer-Salzgrotte oder die -110 Grad kalte „icelab“-Kammer. Bürgermeister Dominik Brasch und die Kurdirektoren Stefan Ziegler und Michael Lehrbacher berichteten über die angespannte Lage für die Therme und den gesamten Ort aufgrund der Corona-Beschränkungen. In der Reha-Klinik Bellevue informierten Chefarzt Dr. Thomas Meybier und der geschäftsführende Gesellschafter Raymond Grant über den Betrieb einer solchen Klinik in der aktuellen Zeit.

In den nächsten vier Wochen wird Markus Hofmann vier Regionen Hessens besuchen. Neben dem Spessart, hatte der Abgeordnete zu Beginn der Woche bereits die Hessische Rhön besucht. Er wird außerdem dem Nordhessischen einen ausführlichen Besuch abstatten. Weiter wird es im Anschluss in den Süden mit den Kreisen Odenwald und Bergstraße gehen sowie abschließend in der Region des Lahntals.

Foto (von links): Rainer Schreiber, Matthias Zach, Markus Hofmann, Hans Hess, Berhard Mosbacher, Katrin Hess, Fritz Dänner.

Foto (von links): Mathias Pfeifer, Kai Herbert, Markus Hofmann.

Foto (von links): Markus Hofmann, Jürgen Müller.

Foto (von links): Monika Nickel, Anja Zeller, Verkäuferin des Mittendrin, Anke Ebenbeck, Markus Hofmann, Verkäuferin des Mittendrin.

Foto (von links): Almut Boller, Stefan Ziegler, Dominik Brasch, Markus Hofmann.

Foto (von links): Carola Herber, Tina Possel-Dölken, Raymond Grant, Markus Hofmann, Dr. Thomas Meybier, Dominik Brasch, Almut Boller, Stefan Ziegler.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2