Ferienakademie an 22 Schulstandorten

Politik
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„Die CDU-Kreistagsfraktion begrüßt nachdrücklich die Initiative „Ferienakademie 2020“ des Hessischen Kultusministeriums“, erklärten der Fraktionsvorsitzende Michael Reul und die bildungspolitische Sprecherin Dr. Maria Elisabeth Heisler-Wiegelmann während einer Zusammenkunft mit Schuldezernent Winfried Ottmann (CDU) am Grimmelshausen Gymnasium in Gelnhausen, welches an dem Landesprojekt teilgenommen hat.

ivw logo

schulstandoferienakamkk.jpg

Im Rahmen der Ferienakademie kamen in den letzten beiden Wochen der Sommerferien im Main-Kinzig-Kreis mehr als 400 Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-8 in rund 50 Lerngruppen zusammen, um in den Fächern Deutsch, Mathematik und gegebenenfalls Englisch ein freiwilliges und kostenloses Ferienlernangebot in Anspruch zu nehmen. Von Montag bis Donnerstag hatten die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen in der Zeit von 9-13 Uhr die Möglichkeit, in Kleingruppen wichtige Lerninhalte nachzuarbeiten, die in der Zeit des Distanzunterrichts infolge der Corona-Epidemie zu kurz gekommen waren. Besonders an diesem Angebot war, dass überwiegend externes Personal eingesetzt wurde, also Lehramtsstudierende, Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst und pensionierte Lehrkräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Nachhilfeinstituten und Volkshochschulen sowie Ehrenamtliche. Im Main-Kinzig-Kreis beteiligten sich insgesamt 22 Schulen an dem Angebot der Ferienakademie.

Das sind: Philipp-Reis-Schule und Grimmelshausen Gymnasium Gelnhausen, Schule an der Gründau Langenselbold, Brüder-Grimm-Schule Steinau, Albert-Einstein-Gymnasium, Grundschule Villa Kunterbunt und Werner von Siemens Schule Maintal, Struwwelpeterschule Niederdorfelden, Bertha von Suttner Schule Nidderau, Grundschule Erlensee-Rückingen, Kreisrealschule Bad Orb, Alteburgschule Biebergemünd, Auwiesenschule Hasselroth-Niedermittlau, Ulrich von Hutten Gymnasium Schlüchtern sowie Friedrich August Genth Schule und Grundschule Kinderbrücke Wächtersbach. „Wir im  Main-Kinzig-Kreis unterstützen dieses wichtige Lernhilfeangebot für unsere Kinder und Jugendlichen und danken allen nachdrücklich, die für das Zustandekommen Verantwortung tragen und es mit Leben erfüllen“, betonen abschließend Reul und Heisler-Wiegelmann gemeinsam mit Schuldezernent Winfried Ottmann.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo