Grit Ciani neue Frauenbeauftragte im MKK

Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler mit der neuen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten Grit Ciani (rechts).

Politik
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die neue Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte für den Main-Kinzig-Kreis heißt Grit Ciani und kommt aus Neuberg.

gritciani.jpg

Sie war bisher beim Kommunalen Center für Arbeit (KCA) unter anderem als Beauftragte für Chancengleichheit beschäftigt. Jetzt wurde sie von der Ersten Kreisbeigeordneten Susanne Simmler (SPD) offiziell an ihren neuen Arbeitsplatz begrüßt. „Die Themenbereiche wie Frauenförderung, Prävention und Schutz vor Gewalt, Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie der respektvolle Umgang miteinander sind uns als Main-Kinzig-Kreis enorm wichtig“, sagt die verantwortliche Dezernentin. Daher sei es ein gutes Signal, dass nun wieder eine erfahrene und motivierte Mitarbeiterin dieses Aufgabengebiet verantwortlich übernimmt.

Schon in den ersten Tagen hat sich Grit Ciani mit den aktuellen Projekten wie dem Hanauer Stadtlauf befasst und ihre Agenda formuliert. So möchte sie insbesondere die junge Generation erreichen und für das Nachdenken und Einbringen ihrer Vorstellungen zum Rollenbild der Geschlechter gewinnen. Auch sollen sich Väter und junge Männer angesprochen fühlen und in ihrer Rolle für Familienaufgaben wahrgenommen werden. Eine besondere Bedeutung hat dabei auch die Netzwerkarbeit direkt vor Ort. „Ich möchte das ohnehin vorhandene Engagement in den Städten und Gemeinden fachlich unterstützen und  Projekte gern auch gemeinsam angehen“, erläutert sie. Dabei sollen vor allem die Bürgerinnen und Bürger im ländlichen Raum angesprochen werden. Nicht nur bei diesem Thema kann sich die neue Frauenbeauftragte auf die Unterstützung der Kreisspitze verlassen, wie die Erste Kreisbeigeordnete im Gespräch betont.

Eine hohe Priorität haben für Grit Ciani und Susanne Simmler auch die Aktivitäten und Aufgaben zum Gewaltschutz. Hier sollen die bewährte Kooperationen unter anderem mit den Frauenhäusern und Beratungsstellen weitergeführt, langfristig sichergestellt sowie veränderte Entwicklungen berücksichtigt werden. Außerdem möchten sie erreichen, dass sich die Menschen mit Fragen und Ideen auch vermehrt direkt an das Frauen- und Gleichstellungsbüro wenden. Als berufstätige Mutter einer inzwischen erwachsenen Tochter kennt Grit Ciani aus eigener Erfahrung alle Herausforderungen rund um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Zudem ist sie als ehemalige Fallmanagerin des Kommunalen Centers für Arbeit „gut vertraut mit schwierigen Lebenslagen der Menschen“, wie sie sagt. Vor diesem Hintergrund möchte sie bei Betrieben und Unternehmen im Main-Kinzig-Kreis weitere Impulse setzen für eine familiengerechte Arbeitswelt. Dabei sieht sie sich auch als direkte Ansprechpartnerin für Arbeitgeberinnen und Arbeitsgeber.

Als zusätzliches Thema liegt ihr der Umgang mit den digitalen Medien und vor allem der Schutz in sozialen Netzwerken am Herzen. „Wir müssen diese Plattformen stärker in den Blick nehmen und unter Umständen auch hier Position beziehen“, sagt sie. Dabei ist sie sich bewusst, dass sie angesichts der umfangreichen Agenda klare Schwerpunkte setzen muss und mitunter die Diskussion nur anstoßen und begleiten kann.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2