„Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie und ihrer negativen Folgen auf die politische Arbeit ist es dem Kreisverband gelungen“, so der Kreisvorsitzende Thomas Maurer in einer Pressemitteilung, „eine offene linke Liste von 41 Kandidatinnen und Kandidaten aufzustellen, die auf den ersten Plätzen eine gute Mischung aus Erfahrung und frischem Wind darstellt“.

Jetzt gelte es, mit diesem Personalangebot für linke Kommunalpolitik zu werben, die im wesentlichen die Ziele soziale Gerechtigkeit, ökologische Nachhaltigkeit, Antifaschismus, Frieden und die direkte Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger verfolge. Protest und Widerstand gegen die herrschende Politik sei ebenso Teil linker Politik wie konkrete Vorschläge und kommunale Zusammenarbeit, um die Lebensbedingungen der Menschen zu verbessern.

Auf Platz eins des Wahlvorschlags sei, so heißt es in der Verlautbarung weiter, der bisherige Kreistagsfraktionsvorsitzende und Gewerkschaftssekretär Andreas Müller gewählt worden. Es folgten auf Platz zwei die aus Hamburg zugezogene Aktivistin Birgit Schlage, auf Platz drei Heike Arnold, die bei den „Omas gegen Rechts“ aktiv sei und auf Platz vier Jens Feuerhack, Kreisausschussmitglied und Bürgermeisterkandidat für Neuberg. Auf den Plätzen fünf und sechs träten die bisherigen Kreistagsfraktionsmitglieder Emine Pektas und Tobias Huth an, womit die ausssichtsreichen Plätze ausgewogen besetzt seien.

„Desweiteren“, so der Kreisvorsitzende abschließend, „freuen wir uns, dass am letzten Freitag auch die Listen für die Kommunalwahlen in Wächtersbach gewählt wurden, mit Angelika Silberling-Antoni und Alexander Fiedler als Spitzenduo auf der Liste für die Stadtverordnetenversammlung. Das macht und Mut für die noch ausstehenden Wahlversammlungen für Hanau am nächsten Wochenende“.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!