Verpasste Chancen für Gelnhausen und Schlüchtern

Politik
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Wenn es nach dem aktuellen Entwurf des Landesentwicklungsplanes geht, erhalten die beiden Städte Gelnhausen und Schlüchtern keine Teilfunktionen eines Oberzentrums.

Laut des SPD-Landtagsabgeordneten Heinz Lotz gehe damit auch der aktuelle Entwurf an der Lebensrealität der Region vorbei. „An den Entwürfen des Landesentwicklungsplans kann man wunderbar erkennen, dass die Landesregierung lediglich am grünen Tisch plant, ohne die Realitäten vor Ort zu beachten. Gelnhausen und Schlüchtern nehmen bereits seit Jahren Teilfunktionen eines Oberzentrums wahr und gehen damit quasi in Vorkasse für entsprechende Leistungen. Die Landesregierung bleibt jedoch an veralteten Planungsstrukturen hängen und macht damit auch diesen Landesentwicklungsplan zu einem Entwurf der verpassten Chancen“, ärgert sich Heinz Lotz. Dabei spielten die beiden Städte Gelnhausen und Schlüchtern eine entscheidende Rolle für das Wachstum zwischen dem Rhein-Main-Gebiet und Fulda.

„Mal abgesehen davon, dass jeder der hinschaut mit bloßem Auge die Ausdehnung erkennen kann, macht es auch Sinn, dass sich das Rhein-Main-Gebiet in Richtung Fulda entwickelt. Sei es die Verkehrsinfrastruktur, die Bildungs-, Freizeit- und Kultureinrichtungen in Gelnhausen und Schlüchtern oder die medizinische Versorgung durch die Main-Kinzig-Kliniken: Wer wenn nicht diese beiden Städte nehmen Teilfunktionen eines Oberzentrums wahr? Deshalb kann ich beim besten Willen nicht verstehen, weshalb das nicht auch so im Landesentwicklungsplan drinsteht. Wo man vor ein paar Jahren noch spöttisch munkelte, der Landesentwicklungsplan sei ein Dokument des Stillstands, ist es jetzt ganz offen für die betroffenen Kommunen ein Dokument der Willkür. Es ist absolut notwendig, dass der Entwurf im Sinne für Gelnhausen und Schlüchtern entsprechend nachgebessert wird“, sagte der SPD-Landtagsabgeordnete Heinz Lotz.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!