online werben

Anzeige
Anzeige

Der Main-Kinzig-Kreis möchte genau das in Erfahrung bringen und ruft im Zuge der diesjährigen Europawoche zu einem Schreibwettbewerb auf. Organisiert wird der Wettbewerb vom Fachbereich Kultur der Kreisverwaltung unter der Schirmherrschaft von Landrat Thorsten Stolz. „Viele Erwachsene haben einen festen Standpunkt, was das Thema Corona und die Bekämpfung der Pandemie angeht. Spannend ist für uns aber auch die Meinung der jungen Erwachsenen, denn sie sind ebenfalls sehr stark von den Maßnahmen betroffen und wir möchten erfahren, wie sie über Europa in Zeiten der Pandemie denken. Welche Ängste, Erwartungen und Wünsche haben junge Leute in Bezug auf Europa nach der Pandemie?“, fragt Landrat Thorsten Stolz (SPD).

Die Europawoche findet in diesem Jahr vom 1. bis zum 9. Mai statt mit zahlreichen Veranstaltungen, die jedoch aufgrund der Corona-Einschränkungen nicht wie sonst stattfinden können. „Trotz der derzeitigen Umstände möchten wir zeigen, dass es Alternativen gibt“, kündigt Thorsten Stolz an. Der Schreibwettbewerb soll die jungen Leute dazu ermuntern, ihre Gedanken in Worte zu fassen und diese mitzuteilen. Unter dem Titel: „Europas Zusammenhalt während der Corona-Pandemie“ können persönliche Texte und Erfahrungen an den Main-Kinzig-Kreis geschickt werden. Die besten Beiträge werden ausgezeichnet.

Teilnehmen dürfen junge Erwachsene im Alter von 16 bis 21 Jahren, die ihren Wohnsitz im Main-Kinzig-Kreis haben oder eine Schule im Main-Kinzig-Kreis besuchen. Das Schreiben über den Alltag in der Corona-Pandemie soll dazu beitragen, sich mit der Situation auseinanderzusetzen und herauszuarbeiten, was diese über das Thema Europa und den Zusammenhalt während der Pandemie denken. Das Schreiben über persönliche Erfahrungen soll außerdem zeigen, dass Schreiben nicht nur eine Fähigkeit ist, die für Schule und Beruf gebraucht wird, sondern die auch dazu beiträgt, sich individuell mit einem Thema auseinanderzusetzen.

Eine Jury wird sich mit den eingesandten Texten beschäftigen und diese auswerten. Mitglieder der Jury sind der Europaabgeordnete Dr. Udo Bullmann, die Leiterin der Kultur- und Tourismusabteilung der Stadt Gelnhausen, Simone Grünewald, der Inhaber der Brentano Buchhandlung in Gelnhausen, Tobias Gros, die Autorin und Redakteurin Tanja Bruske-Guth, der Kulturförderpreisträger Christian Schulteisz sowie die Fachbereichsleiterin für Kultur des Main-Kinzig-Kreises, Andrea Sandow. Die besten Einsendungen erhalten neben einem Preisgeld die Möglichkeit, dass ihre Texte veröffentlicht werden. Zudem besteht die Möglichkeit, an einem Workshop mit dem Schriftsteller Christian Schulteisz teilzunehmen.

Die Texte sollten einen Umfang von vier DIN A4-Seiten, zu je 40 Zeilen, nicht überschreiten und bis 15. April an den Fachbereich Kultur des Main-Kinzig-Kreises geschickt werden. Die Inhalte können per E-Mail über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Betreff: Schreibwettbewerb, eingesandt werden. Die Gewinnerinnen und Gewinner des Wettbewerbs werden am 9. Mai, dem Europatag, bekannt gegeben.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2