Main-Kinzig-Kreis startet Video/Audio-Podcast

Politik
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Pressestelle des Main-Kinzig-Kreises wird ab sofort mit einem neuen Informationsangebot vielfältige Themen aus dem Landratsamt transportieren. „MKK ganz nah – Politik und Verwaltung“ lautet der Titel  der kurzen Talkrunden, die als Podcast etwa alle zwei Wochen mit einer neuen Folge zu hören und zu sehen sein werden.

online werben

Anzeige
Anzeige

timlauth_az.jpg

Aktuelle oder saisonale Inhalte aus Verwaltung und Politik werden in einem lockeren Gespräch für Bürgerinnen und Bürger erörtert und erklärt. Die Fragen stellt jeweils der Hanauer Moderator Tim Lauth, der quasi als „feste Größe“ für diese informative Reihe gewonnen werden konnte. Die professionellen Aufzeichnungen sind etwa 10 Minuten lang, zu besonderen Anlässen oder im Gespräch mit mehreren Personen ist zudem eine „XL-Variante“ von bis zu 20 Minuten vorstellbar. Das Format funktioniert problemlos als Audio-Podcast und kann in der Video-Fassung  (YouTube) künftig auch eingespielte Szenen oder Motive zum jeweiligen Thema enthalten.

„Wir wollen mit diesem zeitgemäßen Angebot mehr Hintergrund sowie ergänzende Informationen zu angesagten Fragen liefern“, erläutert John Mewes, Leiter des Referates für Presse und Information. Die ersten Folgen wurden bereits erfolgreich produziert und werden in der Hörfassung bei bekannten Anbietern wie Spotify,  Deezer, Google Podcasts und Amazon/Audible zu finden sein. Die Videos laufen über den YouTube-Kanal des Main-Kinzig-Kreises. Neben den politisch verantwortlichen Personen sollen vor allem Fachleute der Verwaltung zu Wort kommen und aus der Praxis berichten. Den Auftakt macht Landrat Thorsten Stolz (SPD) mit einem Blick auf die Bedeutung digitaler Medien für die politische Kommunikation.

Die Palette der denkbaren Inhalte ist groß und vielseitig, wie auch die Arbeit der Verwaltung und der angeschlossen Betriebe und Gesellschaften. Denn von der Ärzteversorgung bis zur Zentralstelle für Kinderbetreuung verfügt die Kreisverwaltung über „eine Fülle von Fachwissen und Kompetenz“, sagt Mewes. Die mögliche Themenauswahl reicht von der Schuleingangsuntersuchung über den Führerscheinantrag bis zur Beratung im Pflegestützpunkt. Vorstellbar sind Gespräche zum Start des Kultursommers, Möglichkeiten der Vereinsförderung, die Kontrolle der Badeseen, vorbeugenden Brandschutz oder die Notwendigkeit zum Wassersparen.

Pressesprecher John Mewes ist überzeugt, dass „der Gesprächsstoff für die Talkrunden so schnell nicht erschöpft sein  wird“. Die ersten Rückmeldungen aus der Verwaltung haben gezeigt, dass auch hier „ein großes Mitteilungsbedürfnis“ vorhanden ist.  Ein entscheidender Gradmesser sei aber vor allem das Feedback aus der Bevölkerung. „Wir schauen uns sehr genau an, wie unser Angebot ankommt und entscheiden dann, wie es weitergeht“, sagt Mewes. Fest geplant sind aber zunächst einmal mindestens zehn Folgen.

https://www.mkk.de/landkreis/podcast/podcast_1.html



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2