Senioren-Union will am Programmprozeß der CDU mitarbeiten

Politik
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„Die Älteren sind nach wie vor die treuesten und verlässlichsten Unterstützer der Union", sagt der Kreisvorsitzende Gerhard Reitz wenige Tage vor dem Wahlparteitag der CDU am 21./22. Januar 2022 in Berlin.

gerhardreitz az

Deswegen werde sich die Senioren-Union als zweitstärkste Vereinigung intensiv in die Neuauflage und Fortschreibung des CDU-Parteiprogramms einbringen. Nur die Gemeinsamkeit von Alt und Jung sichere einen starken zukunftsorientierten Staat.

Reitz erinnerte Imagedaran, dass die Gesellschaft - Alte wie Junge - auf stabile und zukunftsfeste ImageSozialsysteme angewiesen sei. Insbesondere werde es um ein zukunftssicheres und nachhaltiges Rentenkonzept gehen, dessen Grundzüge die CDU mit der sog. Generationenrente schon im Wahlprogramm zur Bundestagswahl vorgestellt hat. Eine moderne CDU müsse in ihrem Programm sowohl konservative und soziale als auch liberale Grundsätze und Inhalte vertreten, heißt es bei der Senioren-Union.

Der Vorsitzende der CDU-Senioren begrüßte ausdrücklich, dass nach dem deutlichen Votum der Parteibasis für die Wahl des Bundestagsabgeordneten Friedrich Merz zum künftigen Vorsitzenden die internen Personaldiskussionen beendet sein müssen. „Jetzt kommt es darauf an, dass die Union ihr Profil schärft und Imagebei den Landtagswahlen im Frühjahr wieder stärkste Partei wird", sagte Reitz. „Wir Älteren werden dazu in den Wahlkämpfen unseren deutlich spürbaren Beitrag leisten."


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2