Hessen handelt entschlossen für bezahlbaren Wohnraum

Politik
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Zur Bilanz des sozialen Wohnungsbaus in Hessen (wir berichteten) erklärte der Sprecher für Wohnungsbau der CDU-Landtagsfraktion, Heiko Kasseckert:

„Hessen handelt entschlossen für bezahlbaren Wohnraum. Nie hat eine Landesregierung mehr für bezahlbaren Wohnungsbau getan, als wir dies derzeit umsetzen. Mit rund 2,2 Milliarden Euro bis 2024 stehen in Hessen Fördermittel in historischen Höchstständen bereit. Und auch wenn die Schaffung von benötigten Wohnraum nicht von heute auf morgen geht, zeigen sich jetzt schon die Erfolge: Die Zahl der Sozialwohnungen konnte erstmals seit Mitte der 1990er Jahre wieder gesteigert werden und liegt nun bei mehr als 80.500 Wohnungen. Ausschlaggebend dafür ist die aufgestockte Wohnraumförderung und verbesserte Förderkonditionen. In der gesamten Legislaturperiode musste kein Förderantrag abgelehnt werden.

Im Gegensatz zur neuen Bundesregierung, die die Eigenheimförderung und die Förderung der energetischen Sanierung in diesen Tagen abrupt gestoppt hat, setzt Schwarz-Grün in Hessen auf eine vielfältige Wohnungspolitik, die Anreize zum Sozialwohnungsbau genauso setzt, wie zum Erwerb von Eigentum und zudem die Hürden für Investoren abbaut.“


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2