Gewerkschaftschef rückt Arbeit der Zukunft in Fokus

Politik
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Zu einem Austausch über aktuelle landespolitische Themen trafen sich jetzt die SPD-Landtagsabgeordnete und stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Heike Hofmann, SPD-Landtagsabgeordneter Heinz Lotz und Michael Volz, Landesvorsitzender der Deutschen Steuer-Gewerkschaft (DSTG) Hessen, in der DSTG-Landesgeschäftsstelle in Gelnhausen.

gewerkschspdgespr az

Themen waren unter anderem die Neuregelung der Grundsteuer und die Bekämpfung der so genannten Cum-Cum- und Cum-Ex-Geschäfte, die Heike Hofmann als den größten Steuerraub in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland bezeichnete.

Michael Volz rückte die Arbeit der Zukunft, die Verbesserung der Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten in der Hessischen Finanzverwaltung, als einen gewerkschaftlichen Schwerpunkt in den Fokus. „Der Alltag in der Corona-Pandemie hat klar gezeigt, dass sich Arbeit in Präsenz, alternierende Telearbeit, MOFA und Homeoffice miteinander verbinden lassen und funktionieren“, berichtete der DSTG-Landesvorsitzende. Aus dieser Erfahrung heraus gelte es nun in die Zukunft gerichtete Ableitungen herzuleiten für noch attraktivere Arbeitsplätze und eine noch höhere Job-Zufriedenheit in der Finanzverwaltung. „Nur so wird es uns im Wettbewerb mit der freien Wirtschaft gelingen, auch langfristig junge Menschen von der ‚Arbeit im Amt‘ zu begeistern. Es gelte dabei die Generationen-Solidarität zu bewahren“, betonte Michael Volz.

Deshalb habe er Anfang des Jahres bei einer mündlichen Anhörung im Innenausschuss und im Ausschuss für Digitales und Datenschutz des Hessischen Landtags für die Einrichtung eines Runden Tisches unter Beteiligung der Steuer-Gewerkschaft Hessen geworben. „Für die notwendige und rasche Anpassung der Rahmen- und Arbeitsbedingungen braucht es ein solches Forum unter intensiver Begleitung durch die DSTG, um die Arbeit der Zukunft zu definieren und dabei die Interessen und Erfahrungen der Kollegenschaft in ausreichendem Maße mit einzubringen“, forderte Volz.

Am Ende des kurzweiligen, informativen Gedankenaustausches betonten die beiden Landtagsabgeordneten, wie wichtig ihnen der regelmäßige Austausch und die Expertise der Deutschen Steuer-Gewerkschaft Hessen sei. Deshalb solle der enge Dialog der vergangenen Jahre auch künftig in Form regelmäßiger Arbeitstreffen fortgeführt werden.

Foto: Trafen sich in der DSTG-Landesgeschäftsstelle in Gelnhausen zum Gedankenaustausch über aktuelle Themen (von links): der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Heinz Lotz, die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD im hessischen Landtag Heike Hofmann und DSTG-Landesvorsitzender Michael Volz.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2