Zwei Wochen, nachdem die Verhandlungskommission zu einer Einigung gekommen ist und die Fragen zum Aufgabenübergang von Landkreis auf Stadt geklärt sind, haben Landrat Thorsten Stolz (SPD) und Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) den Entwurf des Auseinandersetzungsvertrags samt allen notwendigen Anlagen an das Hessische Innenministerium sowie das Regierungspräsidium in Darmstadt geschickt.

In ihrem gemeinsamen Anschreiben an Innenminister Peter Beuth und Regierungspräsidentin Brigitte Lindscheid unterstreichen Landrat und OB, dass sie die Vertragsinhalte gern auch in einem persönlichen Austausch vorstellen und erläutern würden, um bedeutende Rückfragen sofort beantworten zu können.

Sobald eine positive Rückmeldung aus Wiesbaden und Darmstadt vorliegt, wird der Entwurf des Auseinandersetzungsvertrags dem Kreistag und der Stadtverordnetenversammlung zur Entscheidung vorgelegt.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2