Steinauer und Maintaler Verein erhalten Sportförderung

Politik
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Zwei Förderbescheide im Bereich der Sportförderung gehen in den Main-Kinzig-Kreis.

Zum einen profitiert die Stadt Steinau an der Straße von 16.000 Euro für die Erneuerung des Tennensportplatzes im Stadtteil Ulmbach. Die Mittel stammen aus dem Sonderinvestitionsprogramm ,,Sportland Hessen". Zum anderen erhält der Maintaler Verein Turnerschaft 1886 Bischofsheim e.V. eine Landesförderung in Höhe von 5.800 Euro für die Sanierung des Parkettbodens ihrer Turnhalle. Hier stammen die Mittel aus dem Förderprogramm „Weiterführung der Vereinsarbeit“.

Markus Hofmann, Landtagsabgeordneter für den Main-Kinzig-Kreis von Bündnis 90/DIE GRÜNEN, erklärt den Sport als elementaren Bestandteil einer aktiven und gesunden Gesellschaft. „In mehr als 7.500 Vereinen treiben die Hessinnen und Hessen von Jung bis Alt regelmäßig Sport. Mit Landesförderungen wie diesen können Vereine und Kommunen auch künftig eine gute Infrastruktur für den Breitensport zu Verfügung stellen.“