In den vergangenen Wochen hat er darum wieder eine ganze Reihe von Zuschüssen seitens der Landesregierung vermittelt. So erhalten die Handballer des HSV Nidderau, der Brieftaubenverein „Gut Flug“ Ostheim, der Kunst- und Kulturverein Kaleidoskop aus Freigericht, die DJK Freigericht, der SV Altenmittlau, der Landfrauenverein Kilianstädten, der Gesangverein Oberdorfelden, der Schützenclub Büdesheim sowie die „Klangsternchen“ der Chorgemeinschaft Erlensee jeweils 500 Euro zur Förderung der Vereinsarbeit.

„Der Zuschuss aus Wiesbaden ist ein Zeichen der Anerkennung für die wertvolle Arbeit, die in den Vereinen geleistet wird. Mein Dank gilt allen engagierten Ehrenamtlichen, die sich unermüdlich für die Gemeinschaft vor Ort einsetzen und sich auch von schwierigen Rahmenbedingungen wie in den vergangenen Jahren nicht aus dem Tritt bringen lassen“, so Max Schad.

 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2