„Seit vielen Jahren überzeugt die SPD hier vor Ort mit einer pragmatischen Politik, mit der wir immer gute Lösungen für die Herausforderungen in unserem Landkreis und seine Bürgerinnen und Bürger gefunden haben. Doch auch wir können uns den aktuellen globalen Krisen und der offenkundigen Unzufriedenheit mit der Arbeit der Bundesregierung nicht entziehen“, so Hofmann. „Daher schlägt sich diese Entwicklung auch hier in den jüngsten Wahlergebnissen nieder und ist natürlich auch für uns zunächst einmal eine Enttäuschung“, so Hofmann.

Für Hofmann ist es jedoch wichtig zu betonen, dass die SPD Main-Kinzig die Sorgen der Bürgerinnen und Bürger ernst nimmt und auch weiterhin deren Anliegen direkt aufnehmen wird, um auf lokaler Ebene Lösungen zu erarbeiten. „Wir zeigen Flagge, wenn hier Dinge klemmen, und werden auch weiterhin dafür sorgen, dass wir als kommunale Vertreter in Bund und Land ernst genommen werden und die notwendige Unterstützung erhalten“, so Hofmann weiter.

Die SPD Main-Kinzig werde auch in Zukunft alles dafür tun, um durch nachvollziehbare und transparente Politik das verlorene Vertrauen der Wählerinnen und Wähler zurückgewinnen. „Die Ergebnisse der AfD verdeutlichen die Notwendigkeit, die Probleme unserer Zeit offen anzusprechen. Wir haben einen klaren Auftrag: Die harten Zukunftsängste und -themen müssen alle auf den Tisch gelegt und geschlossen mit allen Teilen der Gesellschaft angegangen werden. Dies umfasst wichtige Bereiche wie Migration, innere Sicherheit, Digitalisierung, Klimawandel und die Veränderung der Arbeitswelt.“

Eines sei allerdings klar erkennbar: Die rückwärtsgewandten „Lösungen“ der selbsternannten Alternative stehen im klaren Gegensatz zu den Chancen der Zukunft. „Die komplexen Herausforderungen unserer Zeit werden sich sicherlich nicht durch vermeintlich einfache Antworten lösen lassen. Unsere Botschaft ist klar: Wir stehen für eine Politik, die auf Transparenz, Nähe und Pragmatismus setzt. Wir werden uns auch weiterhin dafür einsetzen, die Zukunft im Sinne aller Bürger positiv zu gestalten“, so Andreas Hofmann abschließend.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2