Mömbris/Kahl: Drei Wildunfälle

Polizeimeldungen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In der Nacht von  Donnerstag auf Freitag ereigneten sich im Altlandkreis Alzenau insgesamt drei Wildunfälle, bei denen ein Gesamtschaden von 3.000 Euro entstand.

Online Banner 300x250px MoPo 2

Am Donnerstag um 21.30 Uhr erfasste ein Opel-Fahrer auf der Staatsstraße bei Hohl ein Reh. Fazit: Tier tot, 1.500 Euro Schaden an der Fahrzeugfront.

Gegen 22.30 Uhr kollidiert dann ein Mazda-Fahrer ebenfalls auf der Staatsstraße bei Hohl mit einem Reh. Das schwer verletzte Tier musste von seinem Leiden erlöst werden. Der Schaden an dem Mazda wird auf 1.000 Euro geschätzt.

Am Freitag um 00.30 Uhr erfasste eine BMW-Fahrerin auf der Staatsstraße 2305 bei Emmerichshofen ein Wildschwein. Dabei wurde der BMW im Frontbereich beschädigt (500 Euro).

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigelamellenjunker070919

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner