Linsengericht: Wildunfall verspätet gemeldet

Polizeimeldungen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag kam es gegen 01:20 Uhr auf der St 2306 zwischen Geiselbach und Linsengericht zu einem Wildunfall, bei dem ein 53-jähriger Mann aus Linsengericht mit seinem Pkw ein Reh erfasste.

Allerdings meldete der Mann den Unfall erst am Sonntagnachmittag, weshalb gegen ihn nunmehr ein Bußgeldverfahren eingeleitet werden musste.

Nach dem bayerischen Jagdgesetz sind Verkehrsunfälle bei denen Schalenwild verletzt oder getötet wird unverzüglich der Polizei bzw. dem zuständigen Jagdpächter zu melden.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2