Die beiden Arbeiter im Alter von 19 und 35 Jahren hatten gegen 20 Uhr eine elektrische Greifzange bedient. An der Greifzange hing ein 250 kg schweres Porenbetonteil. Aus bisher nicht bekannten Gründen wurde der manuelle Auslöser betätigt, so dass das Bauteil nach unten fiel.

Dabei wurde der 19-Jährige am Bein getroffen, so dass er sich eine größere, offene Fleischwunde am Schienbein zuzog. Der 35-Jährige erlitt lediglich Prellungen im Beinbereich. Beide Männer wurden nach der Erstversorgung zur weiteren Behandlung ins Klinikum Aschaffenburg gebracht. Die weiteren Ermittlungen führt die Alzenauer Polizei.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2