Ihm kam ein Chrysler entgegen, dessen Fahrer nach Angaben des Ford-Fahrers zu weit links. Als sich die beiden Fahrzeuge begegneten, kam es zu einer Berührung der linken Außenspiegel. Obwohl ein Schaden an beiden Außenspiegeln entstand (150 Euro pro Auto) fuhr der Chrysler-Fahrer weiter. Der Ford-Fahrer wendete und gab dem Chrysler Lichthupe.

Dessen Fahrer blieb dann zwar halten, begutachtete den Schaden, äußerte aber gegenüber dem 53-Jährigen, dass er wegen einer solchen Lappalie nicht stehen bleiben würde. Während der Ford-Fahrer die Polizei verständigte, stieg der Chrysler-Fahrer in seinen Pkw und fuhr davon. Da das Kennzeichen des Flüchtigen bekannt war, konnte ein 64-jähriger Mann ermittelt werden. Ihn erwartet nun einen Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2