A66: Pkw-Brand sorgt für Vollsperrung

Polizeimeldungen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Donnerstag (01.09.) gegen 17:30 Uhr bemerkte der 41-jährige Fahrer eines Peugeot Partner, dass eine Warnleuchte seines Fahrzeuges plötzlich aufblinkte, als er die A66 zwischen den Anschlussstellen Flieden und Neuhof-Nord in Richtung Fulda befuhr.

Kurze Zeit später rauchte es zudem aus dem Bereich des Motorraumes, weshalb der Fahrzeugführer aus dem Landkreis Gießen nach rechts auf den Standstreifen fuhr. Als er die Motorhaube öffnete, schlugen bereits Flammen aus dem Motorraum und der Pkw stand innerhalb kürzester Zeit in Vollbrand. Das Feuer griff zudem unmittelbar auf den Böschungsbereich über. Der Brand wurde durch ca. 30 Kräfte der Feuerwehr Flieden und Feuerwehr Rückers unter Kontrolle gebracht.

Im Zuge der Löschmaßnahmen vermischte sich das Löschwasser mit Öl, welches aus dem der Pkw-Wrack gelaufen war. Das Öl-Wassergemisch verbreitete sich dadurch auf der gesamten Fahrbahn, weshalb diese im Anschluss gereinigt werden musste. Nachdem das Wrack durch einen Abschleppdienst geborgen worden war, konnte die ca. zweistündige Vollsperrung der BAB wieder aufgehoben werden.

Für die Aufnahme des Vorfalles und die notwendigen Verkehrsmaßnahmen waren Polizeistreifen der PSt. Fulda, der Polizeiautobahnstation Langenselbold und der Polizeiautobahnstation Petersberg eingesetzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ungefähr 8000EUR sowie ein Schaden an der Fahrbahndecke.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2