A66/Gelnhausen: Ohne Führerschein und unter Alkoholeinfluss

Polizeimeldungen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Freitagabend ereignete sich im Bereich des Beschleunigungsstreifens der Anschlussstelle Gelnhausen-Ost in Fahrtrichtung Frankfurt eine Unfallflucht, wobei zwei Baken beschädigt und insgesamt ein Schaden von rund 6.300 Euro entstand.



Der Unfallverursacher fuhr zunächst weiter, ehe eine Streifenbesatzung den mutmaßlichen Fahrer mit seinem blauen Ford Fiesta weniger Kilometer entfernt in der Baustelle stehend antreffen konnte. Ersten Erkenntnissen zufolge war der 59 Jahre alte Mann aus dem Landkreis Altenkirchen (Westerwald) gegen 20.40 Uhr in seinem Kleinwagen auf die Autobahn

66 aufgefahren und beim Benutzen des verkürzten Beschleunigungsstreifens nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Eine Überprüfung des Mannes ergab, dass dieser wohl keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Zudem zeigte ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von 2,40 Promille an. Auf den 59-Jährigen kommen nun entsprechende Strafverfahren zu. Zeugen des Unfallgeschehens melden sich bitte auf der Wache der Polizeiautobahnstation unter der Rufnummer 06183 91155-0.

 


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2