Neu ist auch, dass mit diesem Projekt drei Einrichtungen in Zusammenarbeit an den Start gehen. Das  Angebot wird gemeinsam verantwortet von der Rodenbacher Grund- und Hauptschule, vom örtlichen Musikverein, dem Rodenbacher Blasorchester sowie der Musikschule Main-Kinzig. Seit den ersten Stunden der Bläserklassen und Klassenmusizierangebote an Grundschulen sowie weiterführenden Schulen ist die Musikschule Main-Kinzig in verschiedenen Regionen des Kreisgebietes mit erfahrenen und qualifizierten Instrumentalpädagogen beteiligt. Das Angebot findet einmal pro Woche für die Zeitdauer von 90 Minuten statt.

Die Einrichtungen arbeiten eng zusammen. So kam der Anstoß vom Rodenbacher Blasorchester, dem ortsansässigen Musikverein, der sich um etliche verwaltungstechnische Fragen im Hintergrund bemüht und insbesondere die Besorgung des Instrumentariums verantwortet. Angesprochen sind zunächst die Schülergruppen der vierten Klassenstufe der Grundschule im neuen Schuljahr. Instrumente werden zur Verfügung gestellt. Das Projekt wird von einer Fachkraft für Holz- und einer Fachkraft für Blechblasinstrumente betreut und findet in den Mittagsstunden statt. Es wird gemeinsam ein Blasinstrument der unterschiedlichen Klanggruppen  (Trompete, Horn, Klarinette, Saxophon, Querflöte etc.) erlernt und im Ensemble, in der Gruppe  zusammen gespielt.

Eine Ausgangsvoraussetzung besteht nicht. Die Schülerinnen und Schüler werden genau dort abholt, wo sie sich in ihrem Entwicklungsstand befinden. Die seit Jahren bewährte und immer wieder angepasste Unterrichtskonzeption lässt es zu, in Kürze auch tatsächlich gemeinsam aufzutreten. Auftritte, Freizeiten und Veranstaltungen sollen eine soziale Bindung  zur Schule stärken und zur Gruppe untereinander schaffen. Zunächst ist die Teilnahme bis zum Schuljahresende vorgesehen. Eine Fortsetzung ist in jedem Fall geplant. Womöglich gründet sich dann bald ein Ensemble, eine Band oder ein Orchester. Eine neue Bläserwerkstatt startet dann, wieder mit neuen Einsteigern im Folgejahr. Im Vordergrund steht nicht die solistische Einzelleistung, sondern vielmehr die Gruppenerfahrung und der gemischte Klangkörper, nicht zuletzt auch als erweiterter Musikunterricht.

Musiklernen durch Musikmachen soll die Perspektiven des Lernens erweitern, wodurch sich die drei Kooperationspartner, Schule, Verein und Musikschule noch weitere positive Aspekte für das alltägliche Schulgeschehen, auch die anderen Fächer oder das Vereins- und Musikschulleben versprechen. Die Grundschule verfügt über das entsprechende Informationsmaterial. Für Fragen steht insbesondere die Musikschule Main-Kinzig unter dem Telefonanschluss 06051 14015 oder der Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung. 

eichweinneueblaeser az1


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2