Strahlende Einblicke hinter die Mauern der Stadtschule

Schlüchtern
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Schlüchterner Stadtschule hatte alle vierten Klassen der Region zu einem Tag der offenen Tür an ihre Haupt- und Realschule eingeladen.

mauernderstadh az

mauernderstadh az1

mauernderstadh az2

Durch abendlichen Führungen über das aufwendig geschmückte und liebevoll ausgeleuchtete Gelände konnte man zahlreiche Einblicke in die pädagogische Arbeit der Schule erhalten. Besonders interessant war der Rundgang durch das neu sanierte Gebäude mit dem neuen Forum, den modernen Musik- und naturwissenschaftlichen Räumen, das bald in Betrieb gehen wird. Die einzelnen Fachschaften zeigten Schülerarbeiten, informierten über das digitale Angebot und präsentierten Highlights aus dem Unterrichtsalltag. Nach den vielen Eindrücken und Glanzlichtern konnten die Gruppen schließlich im Raum der Stille zur Ruhe kommen und das Gesehene auf sich wirken lassen. Von besonderem Interesse war für die jungen Besucher und ihre Eltern vor allem der Einblick in die Themenklassen Musik, Kunst und Sport sowie in die Arbeit der Klasse mit dem pädagogischen Schwerpunkt „Freie selbstständige Arbeit“.

Neu war für die Grundschüler auch die Stundeneinteilung an der Stadtschule, die seit zwei Schuljahren auf eine komplett neue Rhythmisierung mit 75-minütigen Unterrichtsblöcken umgestellt wurde. Zahlreiche Projektergebnisse aus der Lernzeit demonstrierten hierbei die handlungs- und projektorientierte Unterrichtsausrichtung der Stadtschule. Neben dem Schulmotto „Sich wohlfühlen und etwas leisten“ drehte sich an diesem Abend alles um das Thema Licht, so zeigte die Sportklasse 6e eine Akrobatikvorführung mit entsprechender Beleuchtung. Von der Sporthalle aus ging es dann durch einen glitzernden Märchen-Tannenwald, der von den Deutschlehrkräften extra auf dem Hof angelegt wurde. Auch externe Bildungspartner boten verschiedene Aktivitäten, wie zum Beispiel Lightpainting, an. Diese Kooperationen und Angebote von außerschulischen Institutionen sind der Stadtschule, die sich ab dem 1. Februar 2022 auf den Weg zur Kulturschule macht, ein besonderes Anliegen und jedes Mal ein kulturelles Highlight für die Schülerinnen und Schüler.

Schulleiter Andreas Leibold und die Vorsitzende des Elternbeirates, Frau Susanne Gärtner-Koske, zeigten sich erfreut, dass trotz der strikten Coronavorgaben und dem 2Gplus-Modell zahlreiche Eltern mit ihren Kindern der Einladung der Stadtschule gefolgt sind. Alle, die an dem Tag der offenen Tür nicht teilnehmen konnten, haben die Möglichkeit, sich über die Homepage der Schule oder ein telefonisches Beratungsgespräch zu informieren.