Nachwuchs des SV Gelnhausen erfolgreich

Schwimmen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Zum 52. Nachwuchsschwimmen Heinz Harenberg Gedächtnispokal im Badehaus Rödermark waren die zehn jüngsten Schwimmerinnen und Schwimmer des SV Gelnhausen am vergangenen Sonntag unter der Leitung ihrer Trainerin Stefanie Anders nach Frankfurt gefahren.

roedermarksvg.jpg
roedermarksvg1.jpg
roedermarksvg2.jpg

Rund 120 Aktive aus zumeist hessischen Vereinen waren der Einladung des VFS Rödermark gefolgt, um sich in knapp 500 Starts miteinander zu messen. Dabei sammelten die Kinder, die meist aus den Jahrgängen 2009 – 2011 stammten, Wettkampferfahrung, konnten Gelerntes erproben und vor allem in der Wettkampfsituation beweisen, dass im Training Erlerntes sicher angewandt werden kann.

Der Nachwuchs des SVG zeigte sich in guter Form und stellte fast fünfzig persönliche Bestzeiten auf. Bei den männlichen Schwimmern taten sich Lenny Luca Frank und Felix Morlang besonders hervor. Frank holte Bronze über 100m Freistil und 50m Schmetterling und schlug mit einer Zeit von 54:67 Sekunden auf 50m Brust als erster an. Die Goldmedaille war damit gesichert. Morlang startete viermal und schaffte es jedes Mal aufs Siegertreppchen. Dreimal Silber und einmal Gold durfte er für den SVG mit nach Hausen nehmen. 50m Rücken, 50 und 100m Freistil legte er souverän in persönlicher Bestzeit zurück. Auch er holte Gold über 50m Brust und legte die Distanz in 1:0021 Minuten zurück.

Bei den weiblichen Startern taten sich Jolina Thiel und Lina Heeger besonders erfolgreich hervor. Thiel belegte drei dritte und einen ersten Platz. 2:10:62 Minuten reichten für sie über 100m Rücken für Platz eins ihres Jahrgangs. Heeger verpasste das Siegertreppchen bei fünf Starts nur einmal knapp. Viermal holte sie Gold. Dabei stellte sie vier persönliche Bestzeiten auf und zeigte, dass sie ihre bereits guten Leistungen weiter steigern kann. Dabei zeigte sie sich mit vielseitigem Talent und erlangte vier erste Plätze in drei verschiedenen Lagen; ob Freistil, Rücken oder Schmetterling schwamm sie allen davon.

Im kindgerechten Wettkampf startete Neele Vanheiden als jüngste der Gelnhäuser Truppe. Zweimal Silber und einmal Gold waren für das Nachwuchstalent drinnen. Bei den Beinwettkämpfen Rücken und Kraul sicherte sich Vanheiden zu den verdienten Medaillen zwei Vereinsrekorde. Besonders erfreut zeigte sich Trainerin Anders über die Erfolge in den Staffeln. „Hier haben wir als Mannschaft beste Leistungen erbracht!“, freute sie sich über ihre Schützlinge. Gold gab es über 4x50m Lagen weiblich, 4x50m Lagen männlich und 4x50m Freistil männlich.

Für den SV Gelnhausen starteten: Luka Adam (2009), Sonja Bokämper (2011), Lenny Luca Frank (2009), Lena Gast (2011), Lina Heeger (2010), Felix Morlang (2011), Emil Reitz (2010), Jolina Thiel (2009), Oskar Vaupotic (2010) und Neele Vanheiden (2012).

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigelamellenjunker070919

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner