SV Gelnhausen holt 20 Bezirksmeistertitel

Schwimmen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am vergangenen Wochenende richtete der Verein Wasserfreunde Fechenheim die Bezirksmeisterschaften des HSV Mitte 2019 aus.

svgbezirksmeister.jpg
svgbezirksmeister1.jpg
svgbezirksmeister2.jpg
svgbezirksmeister3.jpg
svgbezirksmeister4.jpg
svgbezirksmeister5.jpg
svgbezirksmeister6.jpg
svgbezirksmeister7.jpg
svgbezirksmeister8.jpg

26 Vereine des genannten Bezirks folgten der Einladung und schickten gut 600 Schwimmerinnen und Schwimmer, die sich für über 3000 Starts qualifiziert hatten, ins Rennen. Der SV Gelnhausen wurde durch rund 30 Aktive bei den Bezirksmeisterschaften würdig vertreten und kehrte mit zwanzig Titeln in die Barbarossastadt zurück. Dabei stellten die Starter, die überwiegend der ersten und der ersten Nachwuchsmannschaft entstammen, über 80 persönliche Bestzeiten auf. Insgesamt erschwamm sich die Leistungssparte des SV Gelnhausen 47 Medaillen.

Der Wettkampf begann mit der Disziplin 50m Brust. Franziska Parl, die hier in ihrer Hauptlage starten konnte, belegte Platz drei und holte mit einer Zeit von 39:83 Sekunden Bronze. Auch auf den Strecken 100 und 200m Brust wurde sie Dritte. Marcel Wiedersum, der sich ebenfalls auf das Brustschwimmen spezialisiert, legte die 200m Brust in 2:57:53 Minuten zurück, sicherte sich ebenfalls Bronze und stellte bei drei seiner vier Starts persönliche Bestzeiten auf. Mia Mattausch wurde sowohl auf 100 als auch auf 200m Brust Bezirksmeisterin. Gerade vor einem guten Jahr im SV Gelnhausen gestartet, darf die junge Schwimmerin besonders stolz auf ihre Leistungen sein.

Den Schwerpunkt auf die Disziplinen Rücken und Freistil gelegt, startete Catalina Bentjen sechsmal. Jedes Mal schaffte Bentjen es dabei auf das Siegerpodest. Über die Disziplinen 100m Rücken und 200m Freistil wurde sie Bezirksmeisterin ihres Jahrgangs. Über 200 und 400m Freistil war Alec Mangin erfolgreich und wurde zweimal Vizebezirksmeister. Bei seinen anderen Starts landete er jeweils auf dem undankbaren vierten Platz. Einmal trennten ihn lediglich fünf Hundertstel von der Medaille.

Aus der ersten Mannschaft räumten drei Aktive besonders ab. Lenja Hessberger startete viermal und holte drei Medaillen. Über 100 und 400m Freistil reichte es für Silber. Auf der Strecke 50m Rücken ist Hessberger mit einer Zeit von 34:66 Sekunden Bezirksmeisterin. Teamkollegin Jana Schomann startete ebenfalls viermal und verließ den Wettkampf als dreifache Bezirksmeisterin ihres Jahrgangs: 50 und 100m Schmetterling sowie 200m Rücken brachten ihr Gold ein. Yannick Poth wurde Bezirksmeister über 200m Rücken und schlug auf dieser Distanz nach 2:26:21 Minuten an. Poth schwamm bei den Bezirksmeisterschaften nicht nur zwei persönliche Bestzeiten, sondern wurde von den Zuschauern auch für die beherzte Rettung eines Vogels gefeiert, der sich in den Rückenfähnchen verheddert hatte.

Zu den jüngsten Startern gehörten die Kinder des Jahrgangs 2008. Jonas Ott wurde Bezirksmeister über 50m Schmetterling, die er in 35:25 Sekunden zurücklegte. Besonders gute Leistungen legten Maximilian Diehl und der Gelnhäuser Neuzugang Rosa Reitz an den Tag. Diehl schwamm die 200m Lagen in 2:54:16 Minuten und ist damit Bezirksmeister. Reitz, Bezirksmeisterin auf allen Bruststrecken, und Diehl wurden nicht nur mit diversen Medaillen belohnt, sondern auch mit der Nominierung für die Auswahlmannschaft des Bezirks Mitte für den Kindervergleichswettkampf 2019, worüber die beiden sich besonders freuten. Auch Maximilians großer Bruder machte dem Verein alle Ehre. Erik Diehl startete fünfmal und schaffte es jedes Mal aufs Siegertreppchen. Er ist Bezirksmeister über 50m Rücken.

Unangefochten waren die Leistungen von Annika Fleck. Fleck ist fünffache Bezirksmeisterin. Dabei überzeugt sie zum einen durch ihre Vielseitigkeit. 50 und 100m Brust schwimmt sie mit ebensolcher Leichtigkeit wie 50 und 100m Schmetterling. 100m Freistil legte sie in 1:05:47 Minuten zurück und holte sich auch hier den Titel. Besonders beeindruckend ist zum anderen, dass Fleck, die ihre Leistung bereits in den vergangenen Wochen stetig steigern konnte, erneut vier persönliche Bestzeiten aufstellte.

An beiden Wettkampftagen wurden die Vertreter des SVG durch Trainer Alexander Kremer betreut und beraten.

Für den SV Gelnhausen starteten: Catalina Bentjen (2007), Jannika Bentjen (2005), Ava Martha Brambier (2007), Erik Diehl (2005), Ida Eckert (2008), Frida Fischinger (2007), Annika Fleck (2006), Marius Fleck (2004), Lenja Hessberger (2005), Jan Janetzki Lopez (2007), Samuel Kern (2005), Niclas Kimler (2009), Alec Mangin (2006), Jolie Mangin (2008), Johanna Mans (2008), Luise Mans (2006), Leia Marinovic (2006), Lucy Marinovic (2010), Mia Mattausch (2007), Alba Monceyron (2008), Jonas Ott (2008), Franziska Parl (2006), Yannick Poth (2004), Rosa Reitz (2008), Viola Sahler (2006, Jana Schomann (2004), Lestari Chiara Slisch (2001), Niklas Staab (2005) und Marcel Wiedersum (2005).

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

AnzeigeLamellenJunker Gardinen19002

AnzeigeVorsprung Online

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner