svgauhl.jpg
svgauhl1.jpg

Veranstalter war der Deutsche Schwimmverband. 925 Aktive aus 234 Vereinen aus ganz Deutschland waren zu diesem Saisonhighlight nach Freiburg im Breisgau gereist. Im Laufe des Wochenendes absolvierten die Sportlerinnen und Sportler über 3000 Starts. Für den SV Gelnhausen hatten sich das Ehepaar Antje und Steffen Auhl und Dirk Janssen qualifiziert.

Janssen trat über 200m Freistil gegen die bundesweite Konkurrenz an. Mit einer Zeit von 2:00:61 überbot er die Zweiminutenmarke nur knapp und schwamm Saisonbestzeit. Diese Leistung wurde mit Platz drei belohnt. Janssen, der Geschäftsführer des SV Gelnhausen, ist so ein besonderes Aushängeschild für den Verein. Er engagiert sich nicht nur in hohem Maße in der Organisation der Vereinsgeschäfte, sondern schwimmt sich in seiner Altersklasse vorbildhaft in die TOP 3 Deutschlands.

Steffen Auhl hatte sich für zwei Strecken qualifiziert. Der Rückenspezialist startete über die 50 und 100m Rückenstrecke. 50m legte er in 32:09 Sekunden zurück und steigerte sich über 100m auf eine persönliche Bestzeit von 1:08:12 Minuten. Auch Auhl gewann so eine Bronzemedaille. Antje Auhl stellte die beiden Herren ganz charmant ein wenig in den Schatten. Sie startete viermal und verließ den Wettkampf als vierfache deutsche Meisterin. Zunächst startete sie über 100m Lagen. Hier schlug sie nach 1:10:96 Minuten als Erste an. 100m Schmetterling schwamm Auhl in 1:07:06 Minuten. Auch für 50m derselben Disziplin gewann sie Gold mit einer Zeit von 0:29:71 Minuten. Den Höhepunkt vollbrachte Auhl allerdings mit ihrer Leistung über 100m Rücken, wo sie mit einer Zeit von 1:11:64 Minuten nicht nur deutsche Meisterin wurde, sondern zudem eine neue persönliche Bestzeit lieferte.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner