Startberechtigt waren Mädchen der Jahrgänge 2012 bis 2009 und Jungen der Jahrgänge 2012 bis 2008. Der SV Gelnhausen schickte insgesamt 15 Talente (sieben Jungen und acht Mädchen) zu den Titelkämpfen. 37 Vereine brachten genau 300 Athleten an den Start.

Jonas Ott war der erfolgreichste Medaillensammler des SVG. Von fünf Einzelstarts fischte er fünf Medaillen aus dem Becken, über seine Paradestrecke, den 100m Schmetterling konnte er sich zum ersten Mal seiner schwimmerischen Laufbahn zum Hessenmeister krönen. Sein beeindruckendstes Rennen lieferte der Gymnasiast aus Büdingen über die 1500m Freistil ab. Als Langsamster gemeldet schwamm er sukzessive seine Konkurrenz auf und steigerte seinen Schnitt je 100m. Bereits über die 800m Freistil ging er mit einer neuen Bestzeit durch. Am Ende verbesserte er seine persönliche Bestzeit um eine Minute und belohnte sich für diese Leistung mit der Bronzemedaille.

Carl Monceyron trat als Titelverteidiger der 200m Schmetterling an und sicherte sich erneut den Titel mit über 15 Sekunden Vorsprung zu seiner Konkurrenz. Über 100 Schmetterling und 200m Lagen konnte er sich noch jeweils mit der Bronzemedaille schmücken. Ole Heeger startete mit etwas Pech in die Titelkämpfe. Zuvor hatte er einen Wespenstich am Fuß erleiden müssen und trat seine Rennen mit einem angeschwollenen Fuß an. Aus diesem Grund wurde sein Startprogramm etwas zusammengestrichen und der Fokus auf seine Hauptstrecken gesetzt. Das Rückenass sicherte sich über 100m Rücken den zweiten Platz und über die doppelte Distanz den dritten Platz. Sein Trainer war beeindruckt, dass Ole trotz dieses Handicaps sein bestmögliches aus sich herausholte und sogar noch zwei Medaillen gewinnen konnte.

Tim Auhl trat zu seinen ersten Hessischen Meisterschaften an und konnte bei sechs Starts gleich vier Medaillen aus dem Wasser fischen. Über 50m Freistil hatten gerade einmal zwei Jungen im Jahrgang 2012 die Pflichtzeit unterbieten können und Auhl nutzte diese Chance, um sich den ersten Hessenmeistertitel seiner noch jungen Schwimmkarriere zu sichern. Über 200m und 100m Freistil wurde er Dritter, sowie über 100m Rücken. Das weibliche Pendant zu Tim ist Neele Vanheiden. Bei ihren ersten Hessischen Meisterschaften sicherte sie sich drei Podestplätze bei fünf Starts. Über 400m Freistil wurde Neele Dritte. Über 200m und 100m Rücken wurde sie Vizemeisterin, was sie vor allem ihrem Fleiß im Training zu verdanken hat.

Lenny Frank hat im Laufe der Saison eine tolle Entwicklung hingelegt und sich das erste Mal für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften qualifiziert. Bei seinen letzten Hessischen musste er sich noch mit der Holzmedaille zufrieden geben. In diesem Jahr schwamm er gleich zu drei Medaillen. Über 100m Rücken und 100m Brust ergatterte er den dritten Platz, in einem sehr beherzten 200m Brustrennen durfte er sich am Ende die Silbermedaille um den Hals hängen lassen.

Ein weiteres Highlight lieferte die 4x 100m Freistil mixed Staffel. Hier mussten zwei Jungen und Mädchen, welche in beliebiger Reihenfolge starten durften, an den Start gehen. Viele Vereine schickten zuerst einen Jungen ins Rennen, welcher in der Regel schneller als ein Mädchen schwimmt. Rausche entschied sich, mit einem Mädchen zu starten. Lina Heeger eröffnete die Staffel und lag trotz Bestzeit hinter den Jungen, was aber zu erwarten war. Jolina Thiel war die zweite Schwimmerin und konnte bereits einen Platz gut machen. Carl Monceyron hatte nun die Aufgabe, die anderen Staffeln weiter aufzuschwimmen und konnte ebenfalls einen Platz gut machen, sodass Jonas Ott als Schlussschwimmer die Aufgabe zu kam, die Platzierung zu halten oder im Besten Fall noch einen Medaillenplatz herauszuschwimmen. Unter großer Anfeuerung gelang ihm, auch auf Grund der guten Teamleistung, dieses Kunststück und um gerade einmal 8 Hundertstel ging der dritte Platz an das Team aus Gelnhausen.

svgmedaiott az1

svgmedaiott az


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2