Julia Häfner schwimmt 24 Sekunden schneller

Schwimmen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Um die eigenen Ergebnisse zu sichern und sich mit anderen Vereinen zu messen, nahm die Dritte Mannschaft des SV Gelnhausen an einem Einladungswettkampf in Bruchköbel teil.



Julia Häfner, Mina Mürvet Cakir, Maryna Savelieva, Mattis Lik, Tom Hock und Wiktoria Kin schnupperten zu dieser Gelegenheit zum ersten Mal Wettkampfluft in neuer Mannschaftskonstellation. Aufregung und Vorfreude waren gleichermaßen hoch. Häfner holte Gold über 50m Freistil, 100m Rücken und 200m Freistil; über 200m Freistil verbesserte sie sich um sensationelle 26 Sekunden. Cakir brachte ebenfalls sehr gute Zeiten ins Wasser und wurde dafür mit mehreren Medaillen belohnt. Savelieva, die bereits in der Ukraine geschwommen war und beim SV Gelnhausen eine neue Schwimmheimat finden durfte, musste nicht nur die Herausforderungen eines Schwimmwettkampfs im Allgemeinen bewältigen, sondern zusätzlich die sprachlichen Hürden nehmen. Über 50m Brust und 50m Freistil durfte sie zwei Silbermedaillen in Empfang nehmen.

Jada Bevacqua wurde Erste über 400m Freistil und 200m Lagen. Fynn-Luca Neuser freute sich über Bronze auf der 100m Freistilstrecke. Lik holte Silber auf der gleichen Distanz. Für seine Leistungen über 100m Brust wurde er mit Platz eins belohnt. Oskar Heeger gewann das Rennen über 100m Freistil. Über 200m Freistil verbesserte sich Heeger um 26 Sekunden und gewann Silber. Über 200m Rücken belegte er erneut den ersten Platz. Hock schwamm Bestzeiten über 100m Rücken und wurde hier Zweiter. Jan Auhl holte Gold über 200m Brust. 400m Freistil schwamm er in sehr guter Zeit und belegte auch über 200m Freistil ebenfalls den ersten Platz. Raphael Angel wurde Erster über 200m Brust und 200m Lagen und konnte sich auf beiden Distanzen deutlich zu seinen Vorleistungen steigern. Clara Morlang gewann Silber über 100m Rücken und 50m Brust. Über 50m Schmetterling verbesserte sich Morlang zur Freude ihres Trainers Yannick Poth um sechs Sekunden und belegte mit dieser Leistung Platz zwei. Kin wurde Erste über 100m Brust.

Betreut durch Lestari Slisch, Lenja Hessberger und Antje Auhl schafften die Nachwuchstalente des SV Gelnhausen es gut, dem Wettkampfgeschehen zu folgen, rechtzeitig am Start zu sein und hochmotiviert alles zu geben.

bruchsvgvschmeda az


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2