Die Hessische Landesregierung hat am Donnerstag in einer Kabinettssitzung über die Ergebnisse der Bund-Länder-Konferenz am Mittwoch beraten und entsprechende Beschlüsse gefasst. „Die bisherigen Anstrengungen haben sich gelohnt, die Infektionszahlen sind deutlich gesunken. Diesen Erfolg dürfen wir aber nicht gefährden und deswegen haben sich Bund und Länder darüber verständigt, die allermeisten Regelungen bis zum 7. März zu verlängern“, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) im Anschluss.

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Mittwoch 65 laborbestätigte Neuinfektionen mit dem SarsCoV-2-Virus und drei weitere Todesfälle aus Hanau, Maintal und Birstein gemeldet. Der Sieben-Tages-Inzidenzwert für den Main-Kinzig-Kreis sinkt von 77 am Vortag auf 73.

In den Krankenhäusern in Hanau, Gelnhausen und Schlüchtern werden im Zusammenhang mit Covid-19 insgesamt 87 Patientinnen und Patienten medizinisch versorgt, darunter 78 Personen aus dem Main-Kinzig-Kreis. Intensivmedizinische Betreuung benötigen 20 Patientinnen und Patienten, 9 sind auf ein Beatmungsgerät angewiesen.

Weitere Beiträge ...

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige