Grundschulen zum Malwettbewerb geladen

Service
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„Tradition. Heute. Und in Zukunft“ lautet im noch laufenden Jubiläumsjahr 2019 das Motto des DRK-Kreisverbandes Hanau, der heute eine Vielfalt an Leistungen im Angebot hat - traditionell wie auch zukunftsorientiert.

drkmalwettbewerb.jpg
drkmalwettbewerb1.jpg
drkmalwettbewerb2.jpg

Dazu gehören ebenfalls einige Projekte für Kinder, wie das Rotkreuz-Feriencamp und der Kinderkleiderladen sowie die Kindertagesstätte mit angeschlossenem Familienzentrum in Langenselbold, deren Träger das DRK in Hanau ist und die im Dezember eröffnet werden soll. So war es naheliegend, dass der DRK-Kreisverband Hanau zu seinem 150-jährigen Bestehen auch ein Highlight für Kinder anbot. Unter dem Titel „Was macht eigentlich das Rote Kreuz?“ waren die 3.Klassen der Grundschulen im Altkreis Hanau zu einem Malwettbewerb geladen.

Als Schirmherren konnten Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) und Bürgermeister Stefan Erb (SPD) für die Kommunen im Altkreis Hanau gewonnen werden. Im Rahmen des Projektes waren die Schülerinnen und Schüler dazu aufgerufen, sich im Klassenverband mit dem Thema „Rotes Kreuz“ zu beschäftigen. Die teilnehmenden Klassen erhielten für ihre Teilnahme eine große Leinwand auf Keilrahmen sowie ein Grundsortiment an Acrylfarben. Die Ergebnisse waren bunt und vielfältig und man konnte auf den ersten Blick sehen, dass sich die Klassen ausgiebig mit dem Thema beschäftigt hatten. Umso schwerer fiel es der Jury, bestehend aus Hanaus Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck, Bürgermeister Stefan Erb für die Kommunen im Altkreis Hanau, Susanne Schaetzke für das staatliche Schulamt, Künstler Engelbert Fischer aus Rodenbach und Gabriele Stettin, Leitung der neuen DRK-KiTa Kunterbunt in Langenselbold, die drei Gewinnerklassen auszuloben.

Den ersten Platz gewann schließlich die Klasse 3a der Paul Maar-Schule Nidderau. Den zweiten und dritten Platz belegten die Klassen 3b und 3c der Grundschule Villa Kunterbunt aus Maintal. Die Nidderauer Klasse war beim Festakt zum 150-jährigen Jubiläum zu Gast. Die Grundschule Villa Kunterbunt besuchte die stellvertretende DRK-Kreisvorsitzende Susann Lach und übergab persönlich die Gewinne. Alle drei Klassen konnten sich über ein großzügiges Geschenk für ihre Klassenkasse freuen.

Foto: Die zweit- und drittplatzierten Klassen 3b und 3c der Grundschule Villa Kunterbunt in Maintal mit ihren beiden Lehrkräften und der stellvertretenden  DRK-Vorsitzenden Susann Lach.
Foto: Die Gewinnerklasse des ersten Preises  beim Festakt zum 150-jährigen Jubiläum des DRK-Kreisverbandes Hanau mit der Kreisvorsitzenden Susanne Simmler.
Foto: Die Jury des Malwettbewerbes mit dem Hauptgewinner-Bild der Klasse 3a der Paul Maar-Schule Nidderau – von links: Susanne Schaetzke für das staatliche Schulamt, Bürgermeister Stefan Erb für die Kommunen im Altkreis Hanau, Gabriele Stettin, Leitung der neuen DRK-KiTa Kunterbunt in Langenselbold, Künstler Engelbert Fischer aus Rodenbach und Hanaus Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS