Schwimmkurs für Kinder mit Fluchthintergrund

Service
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„Ich freue mich, dass nun endlich, nach langer Vorbereitungszeit und einigen Herausforderungen, die ersten beiden Kinderschwimmkurse von den Maltesern durchgeführt werden konnten“, sagt Waltraud Born, Koordinatorin des Malteser Integrationsdienstes MKK.

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

fluchtschwimmmalte.jpg
fluchtschwimmmalte1.jpg

Die Schwimmkurse fanden in Kooperation mit der hessischen Sportjugend und dem Projekt „Sport für alle Kinder“ im Barbarossabad statt. Spielerisch wurde den Kindern Brustschwimmen, Tauchen und Springen von Kursleiterin Steffi Meyer-Hessberger beigebracht. „Wir freuen uns, Teil dieses Projekts zu sein“, berichtet Astrid Koch von der Schwimmschule Barbarossa. Ziel der Kurse war der Erhalt des Frühschwimmerabzeichens „Seepferdchen“. „Von 13 Kindern haben neun das ,Seepferdchen‘ erschwommen. Das ist eine gute Quote“, so Koch.

„Wir haben das Projekt ins Leben gerufen, da immer mehr Kinder nicht schwimmen können. Hinzu kommt, dass viele geflüchtete Kinder große Angst vor Wasser haben“, erklärt Born. In der dritten Klasse stehe das Fach Schwimmen auf den Stundenplan. „Dies stellt viele Lehrer und Schüler vor Herausforderungen“, so Born weiter. Gemeinsam mit den Kooperationspartnern konnte das Projekt ermöglicht werden. „Ich möchte den ehrenamtlichen Helferinnen, besonders Hilla Albrecht, Liselotte Laubach und Tania Namo von der Gemeinde Hasselroth danken“, sagt Born. Die Malteser fungierten als Bindeglied zwischen den Kooperationspartnern und sorgten für die Betreuung vor und nach dem Schwimmkurs sowie für den Transport der Kinder.

Für das Frühjahr ist ein weiterer Kurs geplant. „An diesem können sich auch gerne Kinder ohne Fluchthintergrund beteiligen, denn viele von ihnen können auch noch nicht schwimmen“, so Born. Weitere Informationen zum Thema Integrationsarbeit gibt es beim Integrationsdienst der Malteser, Kreisgeschäftsstelle Main-Kinzig-Kreis, An der Sportanlage 16, Gründau-Lieblos, oder unter der Telefonnummer 06051/ 929367.

Foto: Gemeinsam erschwommen die Kinder aus der Gruppe Haselroth unter der Leitung von Schwimmlehrerin Steffi Meyer-Hessberger das „Seepferdchen“. Nicole Täubert vom Malteser Hilfsdienst sorgte für einen sicheren Transport der Kinder.
Foto: Auch die Gruppe Somborn erschwamm das „Seepferdchen“ mit Schwimmlerherin Steffi Meyer-Hessberger, der ehrenamtlichen Hilla Albrecht und Nicole Träubert.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner