Corona-Rekord: 179 neue Fälle, viele Schulen betroffen

Service
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der Main-Kinzig-Kreis hat in den vergangenen beiden Wochen 696 und 634 laborbestätigte Covid-19-Fälle gemeldet. Auch die neue Woche startet mit 179 neuen Infektionen am Montag mit einem weiteren Höchstwert. Die Sieben-Tage-Inzidenz erreicht damit 173. Auch in den Krankenhäusern bleibt die Corona-Lage mit 45 Patienten angespannt. Im Umfeld der Schulen wurden am Montag elf Fälle gemeldet.

mkk_101120_corona.jpg

Es ist weiterhin so, dass die Fälle überwiegend aus dem privaten Umfeld oder durch Ansteckungen am Arbeitsplatz kommen, lautet die Analyse des Gesundheitsamtes. Bei etwa einem Drittel der Betroffenen lässt sich die Übertragung nicht mehr sicher feststellen. Daher seien die Abstands- und Hygieneregeln und die eingeleiteten präventiven Maßnahmen von hoher Bedeutung, wie unter anderem die Einführung des Wechselunterrichts ab Klasse 7 in den Schulen im Main-Kinzig-Kreis. Die Anordnung der Stufe 3 des hessischen Modells gilt ab Mittwoch, 11. November, bis zu den Weihnachtsferien.

„Mit diesem Schritt geben wir den Schulen die Möglichkeit, verkleinerte Gruppen zu bilden und die Abstände in den Klassenräumen zu vergrößern“, begründet die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler diese Anordnung. Zudem werde auch die Schülerbeförderung an einigen Stellen dadurch entzerrt. Sie dankt allen Beteiligten insbesondere in den Schulen, die diese organisatorische Herausforderung meistern. Auf diese Weise könne das Risiko weiter verringert werden, aber der gewohnte Schulalltag bleibe zum großen Teil erhalten.

Beschlossen wurde dieser Schritt nach den offiziellen „Planungsszenarien für die Unterrichtsorganisation“ in enger Abstimmung mit dem Staatlichen Schulamt und auch das Kultusministerium und das Sozialministerium in Wiesbaden wurden bereits in der vergangenen Woche informiert. Im Rheinmain-Gebiet sind unter anderem die Landkreise Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau, Bergstraße und die Stadt Darmstadt diesen Schritt gegangen. In anderen Regionen werden diese Entscheidungen vorbereitet.

„Aufgrund unserer bisherigen Erkenntnisse zum Übertragungsrisiko an Schulen in Verbindung mit den jeweils geltenden Hygiene- und Abstandsregeln ist die getroffen Entscheidung in vollem Umfang gerechtfertigt und sinnvoll“, sagt die Gesundheitsdezernentin und bittet um Vertrauen und Unterstützung bei den gemeinsamen Anstrengungen gegen das Coronavirus. Es gehe dabei um eine vernünftige und nachvollziehbare Abwägung und zwischen einem wirksamen Gesundheitsschutz und dem geringsten Eingriff in den Alltag der Kinder und Jugendlichen und ihrer Familien. Die dafür notwendigen Maßnahmen müssen immer wieder neu überprüft und angepasst werden.

Die aktuellen Meldungen von erkrankten Schülerinnen und Schülern betreffen am Montag in Eidengesäß die Sprachheilschule Brentano mit zwei Kindern, in Bruchköbel das Lichtenberg-Oberstufengymnasium, in Hanau das Schulzentrum Hessen-Homburg mit zwei Kindern, die Otto-Hahn-Schule und die Kaufmännischen Schulen, in Gelnhausen die Beruflichen Schulen und die Kreisrealschule, in Klein-Auheim die Friedrich Ebert-Schule mit einer Lehrkraft und einem Kind.

Aktuell werden noch 1366 Personen als infektiös eingestuft, die Gesamtzahl aller bestätigten Fälle im Main-Kinzig-Kreis liegt bei 3723. Als genesen gelten 2297 Personen, 60 Menschen sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Die für Montag gemeldeten 179 Infektionen verteilen sich auf 27 Städte und Gemeinden: Hanau (75), Maintal (18), Gelnhausen (14), Gründau (9), Erlensee (7), Bruchköbel (5), Großkrotzenburg (5), Bad Soden-Salmünster (4), Biebergemünd (4), Schlüchtern (4), Steinau (4), Jossgrund (3), Nidderau (3), Wächtersbach (3), Bad Orb (2), Freigericht (2), Hasselroth (2), Langenselbold (2), Linsengericht (2) und Schöneck (2). Jeweils ein Fall wurde gemeldet aus Birstein, Brachttal, Hammersbach, Neuberg, Niederdorfelden, Rodenbach und Sinntal. Zwei Fälle konnten noch keinem Ort zugeordnet werden, sieben Fälle wurden nachträglich an den Vortagen in die Gesamtstatistik aufgenommen.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2