Forstamt warnt: Bäume können wie Streichhölzer knicken

Service
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Schneefälle am Wochenende seien eine schwere Last für die Baumkronen. Deshalb macht das Forstamt Hanau-Wolfgang auf erhöhte Schneebruchgefahr im Wald aufmerksam. „Nasser Schnee kann für die Baumkronen zu schwer werden, die knicken dann wie Streichhölzer ab“, erklärt Ralf Deckenbach, zuständiger Revierförster im Bereich Linsengericht das für unsere Breiten eher seltene Phänomen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Betroffen seien insbesondere die Wälder rund um Freigericht, Linsengericht und Gelnhausen. Das Forstamt macht anlässlich dieser besonderen Gefährdungslage erneut darauf aufmerksam, dass das Betreten des Waldes immer auf eigene Gefahr geschieht und ruft Waldbesucher und Waldbesucherinnen zu erhöhter Vorsicht auf. Teilweise sind auch die Straßen betroffen, beispielsweise rund um die Breitenborner Höhe oder zwischen Horbach und Geislitz. Da sind alle Kräfte im Einsatz, um die sichere Benutzbarkeit der Straßen wiederherzustellen.

„Selbst wenn der Schnee schon lange weg ist, können noch Äste oder Kronen in den Wipfeln hängen und in den nächsten Tagen oder Wochen herunterfallen“, so Deckenbach, „bitte bleiben Sie auch nach Wegschmelzen des Schnees noch vorsichtig.“

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige