Schwertransport durch MKK bewältigt alle Engstellen

Fotos: CC Bäumle GmbH

Service
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

"Alles gut gegangen": So lautete das Fazit der Spezialisten des Unternehmens CC Bäumle GmbH, das seit Dienstagabend mit einem gigantischen Schwertransport im Main-Kinzig-Kreis unterwegs war. Transportiert wurden drei große Stahlkessel (25,50m x 6,00m x 6,50m), die am Dienstagvormittag mit einem Binnenschiff-Frachter in Hanau ankamen.

xschwertransp1.jpg

xschwertransp2.jpg

xschwertransp3.jpg

xschwertransp4.jpg

xschwertransp5.jpg

xschwertransp6.jpg

xschwertransp7.jpg

xschwertransp8.jpg

xschwertransp9.jpg

xschwertransp10.jpg

Dort wurden sie auf drei entsprechende Schwerlasttransporter verladen und setzten ihre Reise ab zirka 22 Uhr abends auf dem Landweg zu ihrem Zielort im osthessischen Heringen in insgesamt drei nächtlichen Etappen fort. 

Der Transport führte von Hanau über Michelbach, Albstadt, Freigericht, Hasselroth, Gelnhausen, Wächtersbach, Brachttal nach Birstein, wo am Mittwochmorgen um 5.35 Uhr das erste Zwischenziel erreicht wurde. Die engste Stelle musste auf der ersten Etappe im Freigerichter Ortsteil Somborn bewältigt werden, allerdings half eine im Vorfeld detailliert ausgearbeitete Streckenplanung, dass es zu keinen größeren Überraschungen kam. Auch eine aktuell eingerichtete Baustelle im Gelnhäuser Stadtteil Hailer/Meerholz stellte den Transport vor keine Probleme.

Fotos: CC Bäumle GmbH


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2