Samstag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

Service
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Samstag auf 313,8 gestiegen. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 4,64 pro 100.000 Einwohner*innen (27.11.2021). Eine Woche zuvor betrug der Wert 4,62 pro 100.000. Nach der IVENA Sonderlage waren am 26.11.2021 um 11:00 Uhr 284 Betten auf hessischen Intensivstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt.

inzidenz_271121_mkk.jpg

Bei 261 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 23 besteht der Verdacht. Vor einer Woche waren es 235 Patient*innen, die auf hessischen Intensivstationen gepflegt werden mussten. Nach der IVENA Sonderlage waren am 26.11.2021 um 11:00 Uhr 811 Betten auf hessischen Normalstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 707 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 104 besteht der Verdacht. Vor einer Woche lag die Zahl der Hospitalisierten bei 754.

56,1 Prozent der auf hessischen Intensivstationen behandelten Patient*innen mit COVID-19 sind nicht vollständig geimpft (ungeimpft oder teilgeimpft), während 37,3 Prozent vollständig geimpft sind. Bei 6,7 Prozent ist der Impfstatus unbekannt. Gegenwärtig sind 67,5 Prozent der hessischen Bevölkerung vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft (RKI Impfquotenmonitoring, Stand: 27.11.2021). Wenn nur die aktuell impffähigen Altersgruppen berücksichtigt werden (12+), beträgt der vollimmunisierte Anteil 76,1 Prozent.