Freitag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

Service
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Freitag auf den Wert 1.090,2 gestiegen. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 6,04 pro 100.000 Einwohner*innen (15.04.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 6,23 pro 100.000. Nach der IVENA Sonderlage waren am 14.04.2022 um 11:00 Uhr 154 Betten auf hessischen Intensivstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt.

inzidenz 150422 mkk

Bei 141 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 13 besteht der Verdacht. Vor einer Woche waren es 169 Patient*innen, die auf hessischen Intensivstationen gepflegt werden mussten.

Nach der IVENA Sonderlage waren am 14.04.2022 um 11:00 Uhr 1164 Betten auf hessischen Normalstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 1050 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 114 besteht der Verdacht. Vor einer Woche lag die Zahl der Hospitalisierten bei 1323.

38,4 Prozent der auf hessischen Intensivstationen behandelten Patient*innen mit COVID-19 sind nicht vollständig geimpft (ungeimpft oder teilgeimpft), während 52,9 Prozent vollständig geimpft sind. Bei 8,7 Prozent ist der Impfstatus unbekannt.

Nach den zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten verfügbaren Daten sind 74,7 Prozent der hessischen Bevölkerung vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft. Geboostert sind 56,9 Prozent (RKI Impfquotenmonitoring, Stand: 14.04.2022). Wenn nur die Altersgruppe ab 12 Jahren berücksichtigt wird, beträgt der vollimmunisierte Anteil 82,8 Prozent und geboostert sind 64,1 Prozent.