Der Verband lud Tourismus-Fachleute der Gemeinden, Landkreise und touristischen Arbeitsgemeinschaften in die Konzerthalle in Bad Orb ein, um aktuelle touristische Themen zu diskutieren. Mit dabei waren u.a. Vertreter aus Freigericht, Bad Soden-Salmünster, Alzenau, Lohr a.Main, Miltenberg, Gemünden, Seligenstadt und Obernburg.

Zu Beginn hob der Geschäftsführer der Bad Orb Kur GmbH, Manfred Walter, die große Bedeutung des Tourismus für Bad Orb hervor und dankte für die hervorragende Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Spessart-Mainland. Während der Sitzung informierte Verbandsgeschäftsführer Michael Seiterle über aktuelle Projekte und die Entwicklung der touristischen Nachfrage im Spessart und am Main. Darüber hinaus erfolgte die Abstimmung der zukünftigen Marketinginitiativen. Dazu zählen unter anderem: Die Neuauflage des „Wandermagazins Fernwe(h)ge“, der neue Podcast „SpessartGebabbel“, eine umfangreiche Qualitätsoffensive für Unterkunftsbetriebe und Maßnahmen in den Schwerpunktthemenbereichen „Wohlfühlen“, „Radfahren“ und „Genuss“.

Im Vorfeld zur Tagung nahmen die Teilnehmer*innen an einer fachkundigen Führung zum Bad Orber Gradierwerk teil und lernten dabei eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Kurstadt aus einer besonderen Perspektive kennen. Der Tourismusverband Spessart-Mainland ist ein Zusammenschluss der Landkreise Aschaffenburg, Miltenberg, Main-Spessart, Main-Kinzig und der Stadt Aschaffenburg mit dem Ziel der überregionalen Vermarktung des gesamten bayerischen und hessischen Spessarts. Sitz des Verbands ist in Großwallstadt.

spessarttourorb az1

spessarttourorb az

Teilnehmer*innen des Spessart-Mainland Touristiker-Treffens bei der Besichtigung des Gradierwerks in Bad Orb und während der Tagung. (Fotos: Katharina Schilling)


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2