Kandidaten gesucht: Digitale Küchenschlacht geht in 3. Runde

Der Apfel steht im Mittelpunkt der Digitalen Küchenschlacht im kommenden Herbst.

Service
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Spessart Tourismus und Marketing GmbH, das Behinderten-Werk Main-Kinzig und der Main-Kinzig-Kreis geben im September dieses Jahres den Startschuss zur dritten Runde der Digitalen Küchenschlacht. Kochbegeisterte können sich bis zum 21.08.2022 für eine Teilnahme bewerben, 30 Kandidatinnen und Kandidaten werden insgesamt gesucht.

Der Clou: Die Zutaten werden gestellt und können von den Teilnehmenden kostenlos abgerufen werden. Mit kreativen Rezeptideen werden aus den gestellten Zutaten leckere Speisen und ein Getränk zubereitet und dann verzehrt. Nach dem Motto des „persönlichen Lieblingsortes“ im vergangenen Jahr soll auch in diesem Jahr die Standortwahl der Zubereitung und/oder des Verzehrs eine Rolle spielen. Vom heimischen Apfelbaum im Garten, über ein Picknick an der Apfelweinroute, bis hin zum Schmaus am ruhigen Bachlauf in Zweisamkeit in der Nähe der örtlichen Kelterei sind dem Einfallsreichtum keine Grenzen gesetzt – wichtig ist, dass es sich um einen Ort handelt, den man persönlich mit dem Apfel verbindet.

„Wir suchen kreative Köpfe, die es schaffen, den Apfel in jedem Gericht des kompletten Menüs zu verarbeiten“, erklärt die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und ruft interessierte Hobbyköchinnen und -köche zum Mitkochen auf. Ob es sich um verschiedene Snacks eines Picknicks handelt oder eine Vor- und Nachspeise inkl. Getränk kreiert wird, ist dabei nicht vorgegeben. Natürlich bleibe der Kerngedanke der Küchenschlacht dabei erhalten. „Wir wollen die Bürgerinnen und Bürger für die regionalen und saisonalen Produkte interessieren und die Vielfalt der heimischen landwirtschaftlichen Produktion aufzeigen. Es geht darum zu zeigen, dass jeder einen täglichen kleinen Beitrag dazu liefern kann, Landwirtschaft und Wertschöpfung in der Region zu fördern – und zwar zum eigenen, schmackhaften Vorteil.“

Um den Apfel in jedem Gericht und einem Getränk verarbeiten zu können, erhält der Warenkorb «die Basisausstattung einer jeden Küche» wie Roggenmehl, Milch, Kartoffeln und Honig. Doch auch mit Senf, Ziegenquark und Schweinelende, bzw. im Falle eines vegetarischen Korbes Schafskäse, ist der Apfel zu kombinieren. Das soll die Hobbyköchinnen und -köche nicht vor Probleme stellen, vielmehr soll ein jeder und jede überdenken, wie vielseitig der heimische Apfel eigentlich einsetzbar ist. Alle Produkte aus dem Korb müssen sich in den Gerichten wiederfinden, natürlich können auch weitere Produkte aus dem eigenen Vorrat beliebig hinzugefügt werden, um die Kreationen abzurunden. Alle Produkte stammen aus der Region und werden vom Behinderten-Werk Main-Kinzig in einem Warenkorb zusammengestellt.

„Wir können als Ökomodell-Region Initiativen und Ideen vor Ort, sei es von den Landwirten oder auch aus der Bevölkerung heraus, umsetzen. Klares Ziel ist es, mit vielen Landwirten vor allem auch die regionalen Produkte noch besser zu vermarkten und Abläufe zu verbessern. Die Küchenschlacht sowie die Apfelwochen im Herbst sind bedeutende Aktionen, um den Fokus auf die heimischen Ressourcen zu lenken und die Vernetzung zwischen Produktion und Verbraucher zu fördern.“, erläutert Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler.

Eine Teilnahme ist wie folgt möglich: Bis zum 21.08.2022 nimmt Spessart Tourismus Bewerbungen per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. Wer ausgewählt wurde, kann sich zwischen dem 07. und 09. September einen reich bestückten Warenkorb bei einem der drei folgenden Hof-, bzw. Dorfläden abholen:

Und dann kann es schon losgehen. Damit möglichst viele weitere Interessierte auf den Geschmack kommen, soll die Zubereitung der Gerichte sowie deren Verzehr durch eine kreative Fotodokumentation festgehalten und bei Spessart Tourismus bis spätestens zum 18.09.2022 eingesendet werden. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden von einer Jury bestimmt, die Prämierung nimmt die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler im Oktober vor. Als Preise locken Gutscheine des Markplatzes im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen sowie eine weitere Überraschung für Kochbegeisterte.

Interesse geweckt? Der gesamte Ablauf sowie Bewerbungsmodalitäten sind auf www.spessart-tourismus.de/kuechenschlacht ersichtlich. Kontakt: Spessart Tourismus und Marketing GmbH, Holzgasse 1, 63571 Gelnhausen, Tel.: 06051-887720, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.spessart-tourismus.de

mkkdigiapfel az

mkkdigiapfel az1

Der Apfel steht im Mittelpunkt der Digitalen Küchenschlacht im kommenden Herbst.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2