Kinzigtal Total ist mit prallem Programm zurück

Service
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Zwei Jahre lange kam Corona den Planerinnen und Planern in die Quere, am Sonntag, 11. September, findet M-net Kinzigtal Total aber wieder statt. „Wir bewegen den Kreis. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, mitzufahren, mitzuskaten und mitzurollen. Endlich geht es wieder los“, sagt Landrat Thorsten Stolz (SPD). Praktisch von der Quelle der Kinzig in Sinntal bis zur Mündung in den Main im Westkreis führt die autofreie Strecke quer durch das Kreisgebiet.

Alle Teilnehmenden haben von 9 bis 18 Uhr reichlich Zeit, diese Strecke komplett oder abschnittsweise zu absolvieren. Am Rande der Strecke locken jedenfalls wieder viele Stände und attraktive Sehenswürdigkeiten, die besichtigt werden können.

Veranstalter von M-net Kinzigtal Total ist wie immer der Main-Kinzig-Kreis. Der Landkreis konnte dabei trotz der zwei Jahre Pause wieder auf ein bewährtes Netzwerk an Sponsoren, Unterstützenden und Vereinen zurückgreifen. Ihnen richtet Thorsten Stolz einen besonderen Dankesgruß aus. „Für einen reibungslosen Ablauf sorgen an diesem Tag die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer sowie zahlreiche Einsatzkräfte und Beschäftigte der Kommunen. Ohne die breite Unterstützung wäre ein Fest dieser Dimension nicht umzusetzen, von Städten und Gemeinden über die Polizei und Feuerwehren, Hilfs- und Rettungsverbände, Vereine, Sponsoren und Organisationen bis hin zur Fachgruppe Sport in der Kreisverwaltung“, spricht der Landrat Lob und Anerkennung aus.

Entlang der Strecke ist wieder mächtig was los. Wie seit Anbeginn der Veranstaltung versteht sich auch die Auflage 2022 als „Familientag“. Neben ausreichend Verpflegungsständen sind tolle Aktionen und spannende Mitmachangebote in den Anrainer-Kommunen zu finden: etwa eine Kinder-Hüpfburg in Sinntal (ab 13 Uhr), ein Mitmachangebot im Modellbaukeller Fuchs in Haitz, eine Kletterwand am Gemeinschaftshaus in Lieblos, ein Sommerfest mit Hüpfburg und Musik in Langenselbold und ein Fest der kulturellen Vielfalt im Erlenseer Limespark. Dazu passiert im „Stimmungsnest Gelnhausen“ wie immer viel: Auf dem Tegut-Parkplatz ist der „AOK Family Bike Park“ zu finden, auf dem Lidl-Parkplatz ein Fahrradgeschicklichkeits-Parcours und viel zum Basteln, Naschen und Spielen am Stand der Kreiswerke Main-Kinzig.

Zeitgleich mit M-net Kinzigtal Total findet wieder der Tag des offenen Denkmals statt. Mehrere Kommunen beteiligen sich im Main-Kinzig-Kreis daran, darunter auch Städte und Gemeinden entlang der Radstrecke, mit Führungen, Vorträgen und Präsentationen. So sind Kirchen, Burgen, Friedhöfe, Museen und andere historische Orte geöffnet. Informationen gibt es im Netz unter programm.tag-des-offenen-denkmals.de.

Landrat Thorsten Stolz wird mit vielen weiteren Rad- und Skatebegeisterten am Sonntag, 11. September, um 9.30 Uhr den Startschuss in Sinntal abgeben. Das ist eine halbe Stunde später als sonst, was mit einem geänderten Fahrplan der Sonderzüge zusammenhängt – jeder Teilnehmende soll die Gelegenheit haben, beim gemeinsamen Beginn dabei zu sein. Wer lieber wie früher um 9 Uhr starten will, kann dies jedoch auch weiterhin tun. Die Sonderzüge der Deutschen Bahn verkehren jedenfalls wieder, da aber die bisher eingesetzten Wagen aus technischen Gründen nicht mehr in den Betrieb integriert werden können, sind in diesem Jahr einige Anpassungen im Fahrplan nötig geworden. Während des Tages ist dennoch ständig ein Pendeln zwischen Maintal und Schlüchtern (per Bahn) beziehungsweise bis Sinntal (per Bus) möglich, mit Stopps an zahlreichen Bahnhöfen entlang der Strecke.

Eine Attraktion besonderer Art warten auch in diesem Jahr: die M-net-Radrallye. Der Hauptsponsor, das Telekommunikationsunternehmen M-net, sowie der Main-Kinzig-Kreis veranstalten gemeinsam eine Stempel-Rallye. Wer also an vielen verschiedenen Checkpoints vorbeischaut, kann gewinnen. Als Hauptpreis winkt ein Rad-Gutschein im Wert von 800 Euro. Apropos gewinnen: An fünf Standorten sind Teilnahmekärtchen für ein Quiz der Umweltlotterie „Genau“ erhältlich. Wer richtig antwortet, hat die Chance auf attraktive Gewinne, darunter ein Trekking-Bike als Hauptpreis.

Natürlich gibt es wieder Shirts mit dem aktuellen Logo, in Gelnhausen und Sinntal-Sterbfritz, so dass niemand mit leeren Händen nach Hause gehen beziehungsweise fahren muss. Schieben statt fahren ist im Übrigen auch nicht nötig, dafür sorgen die Helferinnen und Helfer der Pannendienste in den einzelnen Ortschaften. „Es ist alles bereitet für eine tolle neue Auflage von Kinzigtal Total. Ich lade alle Bürgerinnen und Bürger, die Familien, die Freundeskreise und natürlich auch Interessierte von außerhalb unseres Landkreises herzlich ein, mit uns Straßenfest zu feiern“, sagt Landrat Thorsten Stolz.

Um einen reibungslosen Ablauf an den Bahnhöfen und in den Zügen sicherzustellen, benötigen die Organisatoren des Main-Kinzig-Kreises für diesen Tag noch tatkräftige Unterstützung. Die Helferinnen und Helfer erhalten eine entsprechende Einweisung und eine Vergütung. Wer Interesse an einer Mitarbeit hat, wird gebeten, sich möglichst kurzfristig an den Fachbereich Sport des Main-Kinzig-Kreises zu wenden – am besten per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

kinzigtaltotalvorschau az


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2