ACE-Fahrradpannenstadion bei Kinzigtal Total

Service
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der ACE AutoClubEuropa beteiligte sich als Mobilitätsclub zum wiederholten Mal mit einer „Fahrrad-Pannenstadion“ beim Radler-Sonntag im Main-Kinzig-Kreis.

Das Regenwetter der letzten Stunden hat während dem traditionellen Radler-Sonntag «Kinzigtal total» am Sonntag eine Pause eingelegt und einige 10.000 Teilnehmern. auf die Strecke gelockt. Der ACE Kreisvorstand Main-Kinzig/Wetterau schließt sich den Schilderungen der Eindrücke von Landrat Thorsten Stolz gerne an: "Mit sichtbarer Begeisterung gingen am Sonntag im Main-Kinzig-Kreis wieder viele tausend Menschen auf die Strecke, um zwischen Sinntal und Hanau auf den autofreien Straßen die 'Vorfahrt für das Fahrrad' zu erleben. Es ist eine tolle Bestätigung für den organisatorischen Einsatz und zudem eine große Freude, diesen enormen Zuspruch zu sehen“.

Vor dem Gemeindezentrum in Gründau-Lieblos in der Nähe der Barbarossastadt Gelnhausen waren der ACE-Regionalbeauftragte für Hessen, Thomas Giese (Schenklengsfeld) und der Radspezialist Jürgen Zuschlag vom ACE-Kreis Main-Kinzig/Wetterau aus Rodenbach als „Pannenhelfer für Zweiräder“ aktiv tätig und leisteten in vielen Bedarfsfällen wertvolle Hilfe; z.B. Luft aufpumpen, Lenkung einstellen, Platten flicken, Sattel richtig einstellen, Schaltungen einstellen, Bremsen regulieren und Pedale festziehen. Somit zeigte der ACE, dass er sich in der ganzen Mobilitätsbranche engagiert!

Die Pannenhilfe für E-Bikes gehört bereits seit einigen Jahren zu den Leistungen für die ACE-Mitglieder dazu und wird zunehmend in Anspruch genommen. Den ACE Vertretern fielen die zunehmende Zahl von radelnden Kindern auf der Strecke auf und der enorm gewachsene Anteil von Elektrofahrrädern.

Eltern sollten zukünftig ihrer „Vorbildfunktion mit Helm“ gerecht werden

„Die Anzahl der Radfahrer mit Helm ist in den letzten Jahren angestiegen, aber ist nach wie vor unerklärlich bleibt, dass die Eltern ihren Kindern zum Schutz vor Kopfverletzungen einen Helm anziehen, aber selbst leider ohne Helm fahren. Damit werden sie ihrer Vorbildfunktion nicht gerecht und setzen sich den Gefahren des Straßenverkehrs hilflos aus“ so der Pressesprecher Anton Hofmann im ACE Kreisvorstand Main-Kinzig und Wetterau. „Dieser Tag lebt vom überwiegend freiwilligen Einsatz vieler hundert Menschen von der Organisation, der Absicherung, der Gestaltung und der Unterstützung“, dankte Thorsten Stolz den vielen Mitwirkenden, die das „längste Straßenfest in Hessen“ wieder möglich gemacht haben. „Kinzig total ist ein Freizeitspaß für alle Zielgruppen von der Familie über die Sportlerinnen und Sportler bis zu den bewegten Seniorinnen und Senioren“, sagte der Landrat.

„Es war ein gelungenes Fest mit einer hervorragenden Stimmung bis zum frühen Abend“, fasste Landrat Thorsten Stolz den 28. Radlersonntag M-net Kinzigtal total zusammen. Dabei dankte er den vielen zuverlässigen Einsatzkräften von Polizei, Deutschen Roten Kreuz, den Freiwilligen Feuerwehren, den kommunalen Ordnungsbehörden und Bauhöfen sowie den vielen weiteren freiwilligen Helferinnen und Helfern.

Über den ACE Auto Club Europa: Klare Orientierung, sichere Hilfe, zuverlässige Lösungen: Der ACE Auto Club Europa ist seit 1965 als starke Gemeinschaft für alle modernen mobilen Menschen da, egal mit welchem Verkehrsmittel sie unterwegs sind. Als Mobilitätsbegleiter mit rund 630.000 Mitgliedern hilft der ACE international, unbürokratisch und unabhängig. Kernthemen sind die Unfall- und Pannenhilfe, Verkehrssicherheit, Elektromobilität, neue Mobilitätsformen und Verbraucherschutz.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2