„Vorbildliches Verhalten und große Einsatzbereitschaft“

Die geehrten Mitarbeiterinnen (von links) Martina Kreuzer, Simone Rauner, Dr. Sabine Trageser und Nicole Kaufmann sowie im Hintergrund (von links) Werner Müller (Leiter Amt für Personal, Planung und Organisation), Uwe Hammer (Vorsitzender Personalrat) und Landrat Thorsten Stolz.

Service
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Den freudigen Anlass von drei Dienstjubiläen und einer Verabschiedung in den Ruhestand nutzte Landrat Thorsten Stolz (SPD), um vier verdienten Mitarbeiterinnen der Kreisverwaltung für ihr jahrelanges Engagement und Wirken in der Verwaltung des Main-Kinzig-Kreises zu danken.

„Wer in der öffentlichen Verwaltung arbeitet, trägt eine besondere Verantwortung gegenüber den Menschen, die hier im Kreis leben. Für vorbildliches Verhalten und große Einsatzbereitschaft in den jeweiligen Fachgebieten möchte ich mich bei allen vier Frauen bedanken. Ohne solche Mitarbeiterinnen, die mit Herzblut, Freundlichkeit und großem Fachwissen ihre täglichen Aufgaben erfüllen, geht es nicht“, erklärte Thorsten Stolz. Er bedankte sich für die langjährige Treue zum Arbeitgeber Main-Kinzig-Kreis. Das sei gerade in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich.

Auf 40 Jahre Berufserfahrung blickt Martina Kreuzer aus Schöneck zurück. Sie arbeitet im Amt für Digitalisierung, IT und eGovernment. Ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten begann sie 1982 bei der Gemeinde Schöneck. 1985 wechselte sie zum Main-Kinzig-Kreis und war im Jugendamt Hanau im Bereich Amtsvormundschaft und Amtspflegschaft tätig. Nachdem sie sich mehrere Jahre lang hauptsächlich auf die Familie konzentriert hatte, begann sie 2001 mit ihrer Tätigkeit im EDV-Service in Hanau und Gelnhausen. Bereits während der Phase der Elternzeit hatte sie dort mehrere Monate Erfahrung sammeln können. Während ihrer Dienstzeit wurde der EDV-Service umstrukturiert zum  Amt 20 – Finanz-, Rechnungswesen und EDV. Dort übernahm sie die administrative Unterstützung im Bereich Telekommunikation und Assistenztätigkeiten. Ein weiterer wichtiger Schritt in ihrem Berufsleben war die Neubildung des Amtes 12 für Digitalisierung, IT und eGovernment, in dem sie für Finanzen, Innovation und Organisation zuständig ist.

Seit 25 Jahren ist Simone Rauner aus Linsengericht beim Main-Kinzig-Kreis angestellt. Sie ist Sachbearbeiterin im Bereich Personaldisposition im Amt für Personal, Planung und Organisation. Ihre Ausbildung zur Veraltungsfachangestellten begann 1996  beim Main-Kinzig-Kreis. 1999 fing sie ihre Tätigkeit im Referat für Sitzungsdienste und Kreistagsbüro an und war auch im Büro des persönlichen Referenten des Landrats und des persönlichen Referenten des Kreisbeigeordneten eingesetzt. 2005 wechselte sie ins Referat 1 und das Dezernat 1 und war zehn Jahre lang direkte Mitarbeiterin von Landrat Erich Pipa. Nach ihrer Elternzeit, in der sie sich um die Familie kümmerte, nahm sie 2017 ihre berufliche Tätigkeit wieder auf und begann im Amt für Personal, Planung und Organisation als Personaldisponentin und ist Ansprechpartnerin, wenn es darum geht, Stellen mit internen und externen Bewerberinnen und Bewerbern zu besetzen.

Auch Nicole Kaufmann aus Nidderau feiert ihr 25-jähriges Dienstjubiläum. Sie arbeitet aktuell in der Leistungssachbearbeitung des Kommunalen Centers für Arbeit (KCA) in Maintal. Ihre berufliche Laufbahn startete sie 1997 mit der Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten beim Thüringer Landverwaltungsamt in Weimar, wo sie kurze Zeit im Bereich Städtebau, Bauleitplanung und Bürosachbearbeiterin tätig war und dann drei Jahre lang im Sozialamt für Hilfe in besonderen Lebenslagen zuständig war. Drei Jahre lang arbeitete sie im Sozialamt des Landratsamts in Hildburghausen. Die Diplom-Betriebswirtin und Verwaltungsfachwirtin ist seit 2003 beim Main-Kinzig-Kreis tätig. Zunächst war sie in der Sozialverwaltung in Maintal eingesetzt, später im Kommunalen Center für Arbeit (KCA). Nach der einjährigen Elternzeit war sie für das KCA in Hanau und später in Maintal tätig.

Landrat Stolz verabschiedete außerdem Dr. Sabine Trageser in den Ruhestand, die das Team des kinder- und jugendärztlichen Dienstes mehr als 20 Jahre lang verstärkt hat und dankte der Medizinerin für ihren langjährigen Einsatz. Er wünschte ihr für die nun kommenden Jahre viel Gesundheit und Freude bei all ihren künftigen Unternehmungen.

Glückwünsche und persönliche Worte kamen auch von Werner Müller, Leiter des Amtes für Personal, Planung und Organisation sowie Uwe Hammer, Vorsitzender des Personalrats.

ehrungmkkvorb az

Die geehrten Mitarbeiterinnen (von links) Martina Kreuzer, Simone Rauner, Dr. Sabine Trageser und Nicole Kaufmann sowie im Hintergrund (von links) Werner Müller (Leiter Amt für Personal, Planung und Organisation), Uwe Hammer (Vorsitzender Personalrat) und Landrat Thorsten Stolz.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2