Bürgerstiftung unterstützt Projekte für Kinder und Jugendliche

Von links: Guido Braun, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung, Torsten Reinhardt von der Jugendwerkstatt Hanau, Oberbürgermeister Claus Kaminsky, stellvertretender Kuratoriumsvorsitzender der Bürgerstiftung, Melanie Jörges vom Evangelischen Kinder- und Jugendzentrum Maintal, Landrat Thorsten Stolz, Kuratoriumsvorsitzender der Bürgerstiftung, und Landrat a.D. Karl Eyerkaufer, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung.

Service
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Bürgerstiftung Hanau Stadt und Land hat auch in diesem Jahr Fördermittel an Vereine und Institutionen verteilt.

Aus dem Projektbereich „Kinder und Jugendliche“ überreichten der Kuratoriumsvorsitzende der Bürgerstiftung, Landrat Thorsten Stolz (SPD), der stellvertretende Kuratoriumsvorsitzende, Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD), der Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung, Landrat a.D. Karl Eyerkaufer (SPD), sowie der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung, Guido Braun, Spendenschecks an Torsten Reinhardt von der Jugendwerkstatt Hanau und Melanie Jörges vom Evangelischen Kinder- und Jugendzentrum Maintal.

Die Jugendwerkstatt Hanau erhält eine Förderung in Höhe von 1.000 Euro für das Projekt „Seminare für benachteiligte Jugendliche im Übergang Schule und Beruf“. Sie sollen ausbildungs- oder arbeitsplatzsuchenden Jugendlichen den Weg in eine gute berufliche Zukunft ermöglichen. Zu den Seminarinhalten zählen unter anderem die Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche und Einstellungstests sowie die Förderung sozialer Kompetenzen.

Mit 2.000 Euro unterstützt die Bürgerstiftung die Arbeit des Evangelischen Kinder- und Jugendzentrums Maintal. Das Jugendzentrum fördert gezielt bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche. Sie erhalten beispielsweise nach der Schule ein warmes Mittagsessen und können dort mit Hilfe eines Pädagogen ihre Hausaufgaben erledigen. Ferner bietet das Zentrum einen Ferienkurs „Spielend Deutsch lernen“ an. Durch diesen Kurs lernen Jugendliche mit Migrationshintergrund auf spielerische Art, ihre Sprachkenntnisse zu verbessern.

Darüber hinaus haben aus dem Projektbereich „Kinder und Jugendliche“ Fördermittel der Bürgerstiftung erhalten: Der Betreuungsverein Orkalanda Haingartenschule Bruchköbel, die Weidenschafe, die Evangelische Kirchengemeinde Hochstadt, die Evangelische Kirchengemeinde Steinheim, das Evangelische Jugendpfarramt Hanau, das Evangelische Jugendzentrum Kesselstadt – JUZ k-town, der Förderverein der Geschwister-Scholl-Schule, der Förderverein der Wilhelm-Geibel-Schule Hanau, die Freunde und Förderer der Ludwig-Geißler-Schule Hanau, die Freunde und Förderer Lamboy-Tümpelgarten, die Gesellschaft für Wirtschaftskunde, die Katholische Kindertagesstätte "Purzelbaum" Rodenbach, die Katholische öffentliche Bücherei Maria Verkündung Nidderau, LaLeLu, Makista, der Pfadfinder Stamm Wildwasser Hanau, Pilot – Evangelische Fachstelle Jugendberufshilfe Hanau, Railway Maintal, Tischlein Deck Dich, der Verein der Freunde der Karl-Rehbein-Schule und der Verein der Freunde und Förderer der Lindenauschule Hanau.

bustifoerstifthu az

Von links: Guido Braun, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung, Torsten Reinhardt von der Jugendwerkstatt Hanau, Oberbürgermeister Claus Kaminsky, stellvertretender Kuratoriumsvorsitzender der Bürgerstiftung, Melanie Jörges vom Evangelischen Kinder- und Jugendzentrum Maintal, Landrat Thorsten Stolz, Kuratoriumsvorsitzender der Bürgerstiftung, und Landrat a.D. Karl Eyerkaufer, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2