Diesen Eindruck kann man mitunter gewinnen, wenn im Alter vieles beschwerlicher wird. Besonders alltägliche Dinge wie der regelmäßige Einkauf oder der Besuch beim Arzt stellen dann viele ältere Menschen vor große Herausforderungen. Doch es gibt viele Einrichtungen, die Senioren unterstützen und eine große Bandbreite von Serviceleistungen und Betreuungsangeboten offerieren.

Grund genug für die Bürgerstiftung Hanau Stadt und Land, einigen Institutionen der Seniorenhilfe aus der Region Hanau Fördermittel zukommen zu lassen. So überreichten der Kuratoriumsvorsitzende der Bürgerstiftung, Landrat Thorsten Stolz (SPD), der stellvertretende Kuratoriumsvorsitzende, Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD), der Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung, Landrat a.D. Karl Eyerkaufer (SPD), sowie der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung, Guido Braun, vertretungsweise für die Institutionen aus dem Bereich der Seniorenhilfe Spendenschecks an Anja Wagner von den Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises und Wulf Falkowski von den Freunden und Förderern Lamboy-Tümpelgarten.

Die Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises erhalten eine Förderung in Höhe von 1.000 Euro, um für das Stadtteilzentrum an der Kinzig einen „Pavillon der Begegnung“ anzuschaffen. Dieser soll im Garten der Pflegeeinrichtung aufgebaut werden, um den Bewohnern auch im Sommer einen schattigen Platz zum Verweilen anzubieten. Mit 800 Euro unterstützt die Bürgerstiftung die Weihnachtsfeiern in den Seniorenheimen im Stadtteil Lamboy-Tümpelgarten. Gerade in dieser Zeit sei es wichtig, Traditionen zu bewahren und die Senioren nicht zu vergessen, sondern mit entsprechenden Aufmerksamkeiten in der Weihnachtszeit zu erfreuen, wie die Freunde und Förderer Lamboy-Tümpelgarten betonen.

Darüber hinaus erhielten die Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises – Wohnstift Hanau, der Bund der Vertriebenen – Kreisverband Hanau-Main-Kinzig und die Freunde und Förderer der DRK Seniorenzentren Kleeblatt in Maintal ebenfalls Fördermittel der Bürgerstiftung.

seniohilfebuerstif az

Von links: Anja Wagner von den Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises, Landrat Thorsten Stolz, Kuratoriumsvorsitzender der Bürgerstiftung, Guido Braun, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung, Oberbürgermeister Claus Kaminsky, stellvertretender Kuratoriumsvorsitzender der Bürgerstiftung, Wulf Falkowski von den Freunden und Förderern Lamboy-Tümpelgarten, und Landrat a.D. Karl Eyerkaufer, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2