Vortragsreihe zu Demenz: Auftakt in Jossgrund

Wird bei einem Menschen Demenz diagnostiziert wird, dreht sich im Umfeld danach viel um die Krankheit und wenig um den Menschen. Unter anderem um diese Perspektivverschiebung wird es in einer neuen Vortragsreihe ab 27. März gehen.

Service
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Wenn bei einem Familienangehörigen eine dementielle Erkrankung diagnostiziert wird, steht danach oft die Krankheit und nicht mehr so sehr der Mensch im Mittelpunkt.



Menschen mit Demenz verfügen indessen über viele Fähigkeiten; sie und ihr privates Umfeld möchten weiterhin am Leben teilhaben und sich unterstützt fühlen. Diese Themen stehen im Mittelpunkt einer neuen Vortragsreihe, die am 27. März in Jossgrund beginnt.

Die Demenzbeauftragte des Main-Kinzig-Kreises, Simone Grecki-Runde, hat gemeinsam mit dem Netzwerk Allianz für Menschen mit Demenz Main-Kinzig eine Reihe von Vortragsveranstaltungen für Interessierte zusammengestellt. Expertinnen und Experten aus der Region stellen ihre Fachgebiete an unterschiedlichen Standorten im Kreisgebiet verständlich vor und stehen jeweils für einen individuellen Austausch zur Verfügung. Der Kreis setzt somit die Vortragsreihe aus dem vergangenen Jahr fort, als rund 300 Bürgerinnen und Bürger erreicht wurden. Dafür kooperieren die Abteilung Leben im Alter des Main-Kinzig-Kreises mit den Bildungspartnern Main Kinzig sowie der Allianz für Menschen mit Demenz Main-Kinzig. Die insgesamt 15 Veranstaltungen von März bis November mit unterschiedlichen Themen wie Kontaktgestaltung, Demenz-Parcours, Vorsorge treffen, oder Schmerzbehandlung finden in Bad Orb, Freigericht, Gelnhausen, Langenselbold, Hasselroth, Jossgrund, Nidderau, Schlüchtern, Rodenbach, Bad Soden-Salmünster und Wächtersbach statt. Der Eintritt ist jeweils kostenfrei.

Die Referentinnen, Referenten und gastbebenden Kommunen sind fast alle selbst Mitglieder des Netzwerkes Allianz für Menschen mit Demenz Main-Kinzig. Dieses Netzwerk besteht seit Mai 2021 und ist Teil des Bundesförderprogramms Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz. Die Netzwerkkoordination liegt bei der Abteilung Leben im Alter und somit im Amt für Soziale Förderung und Teilhabe beim Kreis. Ein Schwerpunkt der Netzwerkarbeit ist die gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit. Diese trägt zur Unterstützung und Aufklärung von Menschen mit Demenz, deren Angehörigen und allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern bei.

Zum Auftakt am Mittwoch, 27. März, um 16 Uhr in Jossgrund lautet das Thema: „Herausforderung Demenz – Betroffene verstehen, Kompetenzen stärken“. Um eine Voranmeldung wird gebeten, Simone Vierkötter nimmt sie unter der Telefonnummer 0171 8164056 entgegen. Das vollständige Programm ist auf der Internetseite des Main-Kinzig-Kreises auf www.mkk.de abrufbar (Menschen mit Demenz_Einzelseite.indd (mkk.de)).

vortragzudemenzmkk az

Wird bei einem Menschen Demenz diagnostiziert wird, dreht sich im Umfeld danach viel um die Krankheit und wenig um den Menschen. Unter anderem um diese Perspektivverschiebung wird es in einer neuen Vortragsreihe ab 27. März gehen.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2