Kinder und Jugendliche vor sexueller Gewalt im Netz schützen

Service
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am 18. April findet in der Zeit von 9 - 16 Uhr ein ganztägiger Fachtag für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Jugendhilfe, der Kinder-, Jugend- und Sozialarbeit, für Lehrerinnen und Lehrer, aber auch für Polizei und Anwaltschaft zum Thema Cybergrooming statt.



Auch Menschen, die ehrenamtlich in der Kinder- und Jugendarbeit tätig sind, sind herzlich eingeladen. Der Fachtag „Cybergrooming“ findet im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen statt. Die Schirmherrschaft für den diesjährigen Fachtag haben Landrat Thorsten Stolz und die Hanauer Stadträtin Isabelle Hemsley übernommen. Organisiert wird der Fachtag vom Mädchenarbeitskreis Hanau und Main-Kinzig-Kreis.

Unter Cybergrooming versteht man das gezielte Ansprechen von Kindern und Jugendlichen im Internet mit dem Ziel der Anbahnung sexueller Kontakte. Cybergrooming wird als eine Form des sexuellen Missbrauchs von Kindern gewertet. Cybergrooming bei unter 14jährigen ist in Deutschland verboten und seit 2019 strafbar. Cybergrooming ist eine anwachsende Gefahr für Kinder in der digitalen Welt. Täter bahnen in der Regel Kontakte an, in dem sie sich als gleichaltrig ausgeben, Vertrauen aufbauen und mehr und mehr Einfluss ausüben. Häufig verleiten sie Kinder dann dazu, Bilder von sich zu zeigen oder sexuelle Handlungen an sich vorzunehmen und sie auch zu persönlichen Kontakten zu überreden. Kinder und Jugendliche sind aufgrund ihres Alters, ihrer Unerfahrenheit und Gutgläubigkeit aber auch Neugierde oft nicht in der Lage, die Situation und deren Risiken einzuschätzen oder zu erkennen.

„Ziel des Fachtages ist es, Cybergrooming mit seinen Facetten und Auswirkungen fundiert in den Blick zu nehmen und über Handlungsmöglichkeiten zu beraten und aufzuklären,“ betont Susanne Simon-Schramm, Mitarbeiterin im Jugendbildungswerkes des Main-Kinzig-Kreises, die Intention des Mädchenarbeitskreises. „Es freut uns außerordentlich, dass wir hierfür kompetente und spezialisierte Fachkompetenz aus Polizei, Justiz sowie aus der präventiven Arbeit gewinnen konnten,“ unterstreicht Luisa Schmitt, Mitarbeiterin der Fachberatungsstelle Lawine e. V.. Vortragende an diesem Tag sind Jasmin Reinheimer, von der Generalstaatsanwaltschaft, der Zentralstelle zur Bekämpfung von Internet- und Computerkriminalität beim Bundeskriminalamt (ZIT) aus Frankfurt, Katja Uffelmann, Jugendkoordinatorin der Polizeidirektion Main-Kinzig und Cordelia Moore, Beraterin und Trainerin zu geschlechtsspezifischer digitaler Gewalt. Zudem wird sich der Verein Lawine e.V. als spezialisierte Beratungsstelle für Prävention, Beratung und Therapie von Betroffenen von sexueller Gewalt vorstellen. Moderiert wird die Veranstaltung von Yvonne Arnold-Backhaus, Chefredakteurin des Hanauer Anzeigers. Anmeldungen sind digital möglich über die eMail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Bitte den Namen und das Wort „Fachtag“ im Betreff angeben. Anmeldefrist ist der 5. April, der Teilnahmebeitrag beträgt 15€. Die Veranstaltung ist als Fortbildungsmaßnahme vom Hessischen Kultusministerium akkreditiert. Die Organisatorinnen freuen sich über zahlreiche Anmeldungen.

Zum Hintergrund:
Der „Mädchenarbeitskreis“ ist ein freiwilliges, kollegiales Netzwerk von Mitarbeiterinnen in der kommunalen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie der Jugendhilfe aus dem gesamten Kreisgebiet. Im Arbeitskreis engagieren sich darüber hinaus Vertreterinnen der Fachberatungsstellen aus Hanau und dem Main-Kinzig-Kreis. Die Frauenbeauftragten der Stadt Hanau und des Main-Kinzig-Kreises arbeiten ebenfalls in diesem Arbeitskreis mit. Projekte des Mädchenarbeitskreises und die jährlichen Fachveranstaltungen werden finanziell von der Bürgerstiftung Hanau Stadt und Land der Sparkasse Hanau unterstützt. Hilfesuchende können sich gerne unabhängig von diesem Fachtag an die Fachberatungsstellen, aber auch an die beiden Frauenbüros in Hanau und dem Main-Kinzig-Kreis wenden.

fachtagcybergroo az


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2