Zukunftstag für Mädchen und Jungen in der Kreisverwaltung

Die Jungs und Mädchen, die zum Girls‘ Day und Boys‘ Day in die Kreisverwaltung gekommen sind bei der Begrüßung durch Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler.

Service
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Einblicke in die Vielfalt des Berufslebens – darum geht es generell bei einem Praktikum.



„Beim Zukunftstag Girls‘ Day und Boys‘ Day geht es jedoch auch darum, in solche Berufe hinein zu schnuppern, die für das eigene Geschlecht immer noch eher untypisch sind. Ich freue mich deshalb sehr, dass wir in der Kreisverwaltung und den kreiseigenen Gesellschaften wieder so viele interessierte junge Leute haben, die für sich herausfinden wollen, was für sie am besten passt“, erklärte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler (SPD) in ihrer Begrüßung der insgesamt 38 Jungen und Mädchen im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen.

Sie gab den Jugendlichen für deren persönlichen Werdegang den Rat, bei der Berufsorientierung auf ihre Interessen zu achten und zu schauen, was ihnen liegt und Spaß macht. „Praktika sind eine tolle Gelegenheit, mehr Klarheit für sich zu gewinnen. Deshalb ist es gut, wenn möglichst viele Firmen, Unternehmen und Betriebe solche Möglichkeiten anbieten“, stellte sie fest. In der Kreisverwaltung waren 24 Mädchen in den folgenden Bereichen unterwegs: Abfallwirtschaftszentrum in Gelnhausen, Holzwerkstatt (Tischlerei) der Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung, Medienzentrum in Gelnhausen (digitale Medien im Unterricht) sowie der Bereich Logistik in einer Gemeinschaftsunterkunft. 14 Jungs schauten sich die Arbeit in der Änderungsschneiderei/Textilwerkstatt der Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung an und verschafften sich einen Eindruck von der Tätigkeit eines Verwaltungsfachangestellten.

Den Zukunftstag für Mädchen gibt es seit 2001, seit 2002 beteiligt sich der Main-Kinzig-Kreis daran. Seit 2016 bietet die Kreisverwaltung auch Tagesprojekte für Jungs an. Koordiniert und geplant wurde der diesjährige Zukunftstag von der stellvertretenden Gleichstellungsbeauftragten Ulrike Schmid.

zukunftstagbeimmkk az

Die Jungs und Mädchen, die zum Girls‘ Day und Boys‘ Day in die Kreisverwaltung gekommen sind bei der Begrüßung durch Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2