kennenlernelmhs az

kennenlernelmhs az1

kennenlernelmhs az2

In zwei Gruppen wurden die Vorschulkinder von Konrektorin Fr. Heike Klotz um 09:00 Uhr und 11:30 Uhr an der Schule begrüßt. Im Anschluss galt es, in Kleingruppen drei verschiedene Stationen zu absolvieren. In den zukünftigen Klassenräumen bearbeiteten die Kinder Aufgaben zur Mengenlehre, zum Sprachverständnis und zum Umgang mit Schere und Kleber. Dabei konnten die Kinder erste Erfahrungen sammeln, wie es sich auf Schulstühlen an Schultischen sitzen und arbeiten lässt. Auch für andere Fragen war Zeit und Raum: „Wo sind die Toiletten?“, „Wo sind die Bushaltestellen?“ und „Wo kann in den Pausen gespielt und getobt werden?“.

Für die Lehrkräfte der Grundschule bot sich gleichzeitig die Gelegenheit, einen ersten Eindruck zu bekommen, welche Fähigkeiten und Fertigkeiten die neuen Erstklässler schon haben und mitbringen. Konrektorin Fr. H. Klotz: „In den vergangenen zwei Jahren mussten wir aufgrund der Pandemie auf diesen Tag verzichten. Umso mehr mussten wir nun feststellen, wie wichtig diese Möglichkeit für alle Beteiligten ist. Nicht nur für die Kinder, sondern vor allem auf für uns Lehrkräfte und nicht zuletzt die Eltern.“ Im kommenden Schuljahr 2022/23 werden Stand heute insgesamt 30 Kinder in zwei ersten Klassen aufgenommen werden. Die Kinder kommen im Wesentlichen aus den Sinntaler Ortsteilen Schwarzenfels, Neuengronau, Altengronau und Jossa, sowie aus Steinau-Marjoß.

Foto: Die zukünftigen Erstklässler beim Bearbeiten der Aufgaben zum Sprachverständnis.
Bild 2: Umgang mit Schere und Klebstoff.
Bild 3: Voller Eindrücke wurden die Kinder nach zwei Stunden von ihren Eltern wieder in Empfang genommen.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2