Schülerschaft sauer: Keine Abschlussstreiche an Hans-Elm-Schule in Sinntal

Sinntal
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Ohne Abschlussstreiche haben die Klassen R10a, R10b und die H9 in diesem Jahr die Hans-Elm-Schule in Sinntal-Altengronau verlassen. Die Schüler sprechen von einer Sabotage durch die Schulleitung, von dort werden die Vorwürfe zurückgewiesen. Anstatt der Abschlussstreiche hielten die Schüler nur ein Transparent mit der Aufschrift "Wir verzichten" in die Höhe.



"Am 24.06.2024 hätten die Abschlussstreiche der Hans-Elm-Schule in Sinntal-Altengronau unter vielen Bedingungen stattfinden sollen. Die jeweiligen Klassensprecher aller drei Abschlussklassen trafen sich Wochen zuvor, um die traditionellen Abschlussstreiche und die Mottowoche zu planen. Nachdem nun alles mit allen Abschlussklassen besprochen war, mussten wir natürlich auf die Schulleitung vertrauen, dass es genehmigt wird. Es waren mehrere und vor allem auch lange Diskussionen mit der Schulleitung, wobei den Abschlussklassen sämtliche Streiche untersagt wurden, sie nur in der dritten und vierten Stunde stattfinden dürfen und für die Mottowoche Wochen vorgeschlagen wurden, weil man laut Schulleitung nicht verkleidet eine Arbeit schreiben dürfe. Die Schulleitung drohte den Abschlussklassen, die Streiche abzusagen, wenn die Mottowoche in einer nicht genehmigten Woche stattfindet. Selbst von der geplanten Mottowoche wurde schon der erste Tag gestrichen wegen Präsentationen. Da diese Schule nicht nur eine Haupt- und Realschule ist, sondern auch eine Grundschule beinhaltet, durften weder Wasser noch sämtlich ähnliche Produkte wie zum Beispiel Rasierschaum oder Kreide genutzt werden, weil es in vergangenen Jahren viele Elternbeschwerden gegeben habe, wenn ihre Kinder neue Kleidung brauchten wegen des Wassers", so die Schilderung aus der Schülerschaft.

Unter Zeitdruck habe man dann überlegen müssen, welche Streiche harmlos, aber dennoch lustig für alle Schüler und Schülerinnen seien, Vorschläge von der Schulleitung habe es keine gegeben: "Lange Tage mit verschiedensten Ideen sind vergangen bis ein Schüler im Schulportal sah, dass der Termin für die Abschlussstreiche durch die Schulleitung, für alle Schüler und Schülerinnen öffentlich bekannt gemacht worden war. Große Enttäuschung und viel innerliche Wut brachen bei den Abschlussklassen aus, bis wir zu dem Entschluss kamen, vor allen Schüler und Schülerinnen bekannt zu geben, dass die traditionellen Abschlussstreiche dieses Jahr dank der Schulleitung nicht stattfinden durften. Somit haben die diesjährigen Abschlussklassen, R10a, R10b und die H9 enttäuscht der Hans-Elm-Schule in Altengronau den Rücken gekehrt", so die Schülerinnen und Schüler.

Die stellvertretende Schulleiterin Sylvia Brübach kann die Anschuldigungen nicht nachvollziehen: "Wir waren selbst überrascht und irritiert." Von einer Absage durch die Schulleitung könne keine Rede sein, die Klassen seien lediglich darauf hingewiesen worden, dass sie anfallenden Dreck auch wieder wegräumen müssten. Gemeinsam mit der Schülerschaft sei zuvor ein Programm ausgearbeitet worden - warum dieses dann nicht stattfand, wisse sie allerdings nicht.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2