Mit perfekt gewarteten und grundüberholten Karts kämpften die Kinder und Jugendlichen des MSC Freigericht e.V. im ADAC hart um die Meisterschaft. Auch meisterten die Freigerichter wieder sämtliche Wetterextreme mit Bravour. Nach der Gluthitze im Sommer folgten direkt mehrere Wochenenden mit teilweise starkem Dauerregen. Auf schnelle Wetterumschwünge, während den Rennveranstaltungen, reagierte das eingespielte Team, rund um Trainer Horst Kirchner, mit schnellem Wechsel von Slicks auf Regenreifen und wieder zurück. Teilweise war das Wetter so chaotisch, dass mehrmals von Slicks auf Regenreifen und zurück gewechselt wurde, bevor die Karts überhaupt an den Start gingen. Auch die damit zwangläufig verbundenen Einstellarbeiten an der Vorder- und Hinterachse sowie das Einstellen des richtigen Reifenluftdrucks gingen dadurch von Mal zu Mal schneller von der Hand. In dieser Kombination, aus Teamarbeit abseits des Parcours und dem fahrerischen Können, konnte sich die gesamte Jugendgruppe wertvolle Meisterschaftspunkte sichern. Bei den insgesamt 8 Veranstaltungswochenenden, in ganz Hessen, konnten alle aktiven Fahrerinnen und Fahrer gute Platzierungen einfahren. Dabei standen sie oft auf den Siegerpodesten, der verschiedenen Ortsclubs.

In den, nach Alter und Hubraum getrennten, Klassenwertung der Jungend-Kart-Meisterschaft des ADAC Hessen-Thüringen zeigt der MSC Freigericht dann sein Können auf ganzer Linie. Bei der Meisterschaftsfeier, am dritten Wochenende im September, wurden dann die Kinder und Jugendlichen Fahrer sowie die aktiven Trainer und Betreuer, in Waldeck-Sachsenhausen, für ihre Leistungen geehrt und feierten gemeinsam ihre Erfolge. Gleich mehrmals standen die Freigerichter dabei auf dem Klassentreppchen ganz oben. Dritter im Slalom 2000 Cup seiner Klasse wurde Jens Kraft. Max Kirchner konnte sich über den 2. Platz freuen. Horst Kirchner - Jugendtrainer des MSC Freigericht, Thomas Blobner und Niklas Gerlach wurden jeweils Erster in ihren Klassen. Aber auch alle anderen Fahrerinnen und Fahrer erzielten gute Ergebnisse in dieser Saison. Somit kann der MSC Freigericht auch noch folgende Platzierungen in der Slalom 2000 Cup Wertung vorweisen. Klasse 1: Ugljesa Tomic / Platz 7, Lara Kraft / Platz 10, Mateja Tomic / Platz 15. Klasse 2a: Bastian Klepzig / Platz 6, Mirja Gerlach / Platz 8, Cedric Neis / Platz 10. Klasse 2b: Lukas Kraft / Platz 4, Julia Schöneich / Platz 6. Klasse 3: Richard Ladwig / Platz 11. Klasse 4: Janosch Kirchner / Platz 6. Klasse 6: André Klepzig / Platz 7. In die Meisterschaftswertung, bestehend aus den Slalom 2000 Cup Punkten und den Punkten der Kart Turniere schaffte es dieses Jahr nur Julia Schöneich. Sie erreichte in der Klasse 2b den 9. Platz. Nach dieser erfolgreichen Wettkampfsaison geht es, Ende Oktober, in die

bevorstehende Wintertrainingspause, die mit den ersten warmen Tagen im März bzw. April 2023 endet. Diese wird genutzt um die Karts und das benötigte Zubehör zu warten und fit für die nächste Wettkampfsaison zumachen. Es stehen in dieser Zeit auch die Aus- und Weiterbildungen der Schiedsrichter und des Zeitmessteams auf dem Plan. Zudem setzt André Klepzig seine Ausbildung zum lizenzierten C-Trainer in dieser Zeit fort. Somit kann der MSC Freigericht auch im kommenden Jahr wieder für gutes Equipment, professionelle Kart Trainings und Veranstaltungen, rund um das Thema Jungend Motorsport und Oldtimer, garantieren.

Der gesamte Vorstand gratuliert der Jugendgruppe zu diesen tollen Ergebnissen und drückt, schon jetzt, für die Saison 2023 die Daumen. Denn auch nächstes Jahr nimmt der MSC Freigericht wieder an der hessischen Jugend Kart Meisterschaft teil und reist mit seinem Equipment quer durch Hessen. Dazu würde sich die Jungendkart Gruppe auch über weitere Sponsoren und Spenden für Reifen, sowie Material freuen und bietet als Gegenzug Werbemaßnahmen wie z.B. einen festen Werbeplatz auf ihren großen Kartsport Anhänger, das Veröffentlichen von Firmenlogos auf der Vereinshomepage, das Aufhängen von Werbebannern, uvm. an.

Interessierte Kinder und Jugendlichen sowie ihre Eltern sind bei einem Schnuppertraining herzlich willkommen. Bei Interesse beantwortet der Jugendleiter Horst Kirchner unter 0171 5017314 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerne Fragen zum Ablauf. Die Teilnehmer des Schnuppertrainings sind selbstverständlich versichert. Die Karts werden vom Verein kostenlos gestellt. Lediglich lange körperbedeckte Kleidung, lange Handschuhe und geschlossene Schuhe müssen die zukünftigen Kartfahrerinnen und Kartfahrern selbst mitbringen, ein Helm kann beim MSC ausgeliehen werden. Für zusätzliche Sicherheit sorgt die vom Jugendtrainer bediente Funkabschaltung. Diese ermöglicht es den Motor des Karts jederzeit abzustellen.

Mehr Infos zum Verein mit seiner Jugendgruppe, zum Kart Slalom 2000 und zum Kart Turnier gibt es beim „Tag der Vereine“ am MSC Freigericht Stand. Der erstmals, von der Gemeinde Freigericht, organisierte „Tag der Vereine“ findet am 9. Oktober, ab 11 Uhr, auf dem Rathausplatz in Somborn statt. Auch hält die eigene Homepage www.msc-freigericht.de jede Menge Informationen für alle Interessenten bereit. Zum Abschluss möchte der MSC Freigericht sich noch bei all seinen Sponsoren und Unterstützern recht herzlich bedanken. Neben Geldspenden bekam der Verein dieses Jahr auch wieder Unterstützung in Form von Sachspenden, wie z.B. Reifen und durch kostenlose Dienstleistungen, wie z.B. Grafikarbeiten an neuen Flyern.

sachsenmsffreige az


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2