Der Verein war im DMV Hessen in der Disziplin Jugendkartslalom sehr aktiv und konnte an 8 Veranstaltungen mit durchschnittlich 12 Kindern und Jugendlichen teilnehmen. Dabei konnte die Youngsters Mannschaft einen dritten Platz erreichen und es wurden viele Erfolge bei den einzelnen Veranstaltungen erzielt. Dabei sind besonders drei Fahrer er erwähnen, Robin Lenz der in seiner ersten Saison direkt einen 10. Platz in der Hessenmeisterschaft erreichen konnte. Toni Stürmer konnte seinen Hessenmeisterschafts Titel von 2021 nicht erfolgreich verteidigen, aber schlug sich mit Platz 5 in einer neuen Altersgruppe sehr gut. Philip Lösche konnte in seiner zweiten Saison zweimal auf den 2. Platz nach vorne fahren und den 6. Platz in der Hessenmeisterschaft erzielen. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte nahmen Fahrerinnen des Vereins Aufgrund ihrer guten Leistungen am Qualifikationslauf zur Deutschen Meisterschaft des DMSB teil, besonders stolz war man vier Teilnehmer melden zu dürfen. Offenbar haben sich die zahlreichen Trainings mit den Jugendlichen ausgezahlt, schließlich blickt man auf 21 Trainings zurück, bei denen Neues ausprobiert und Bekanntes vertieft werden konnte.

Im Bahnsport auf zwei, drei und vier Rädern konnten die Fahrer des Vereins einige Erfolge im Rahmen des hessischen Bahnsportes erzielen. Hierbei sind die Fahrer Marlon Dreier und Thomas Hinz zu erwähnen die mit ihren Quads auf Platz zwei und drei in der Wertung des Hessischen Bahnsports fahren konnten. Auch bei der Deutschen DMV Quad und Speedkart Challenge haben einige Fahrer des Vereins teilgenommen. Dabei sind folgende Ergebnisse besonders hervorzuheben, Thomas Hinz mit einem ersten Platz in der Quad Rookie Wertung und sein Sohn Tavis Hinz auf Platz 3 ebenfalls in der Rookie Klasse. In der Wertung der Klasse 3 oder Quads bis 500ccm, erzielte Stefan Salm den 4. Platz. In der MEFO Sportklasse der Quads auch Klasse 4 genannt belegte Marlon Dreier den vierten Platz in der Gesamtwertung. Bei den Speedkarts bis 1000ccm auch Klasse 8 genannt konnte Jürgen Braun den vierten Platz erzielen. Die Gespann Teams des Vereins konnten in der Saison 2022 einen 4. Platz in der Deutschen Meisterschaft durch das Team Moritz Straub, sowie einen 7. Platz in der Europa Meisterschaft durch das Team Imanuel Schramm vermelden, berichtet Sportleiter Jörg Levihn.

Der Verein, der am Kinzigtalring in Hasselroth beheimatet ist, plant auch für 2023 ein volles Programm. Es steht das 70-jährige Vereinsjubiläum an, dazu wird bereits fleißig geplant und organisiert. Noch möchte der Verein nicht zu viel verraten, aber es soll eine Veranstaltung zum Erleben und Mitmachen werden. Jugendleiter Michael Lösche und Trainer Falk Bachmann blicken zuversichtlich auf die Saison 2023. Die erste Veranstaltung der MSC-Jugend mit einem Warm-Up auf der Kartbahn in Hungen am 8. Januar ist bereits erfolgreich verlaufen und die ersten Analysen für die Saison 2023 konnten bei einem anschliessenden gemeinsamen Mittagessen im Vereinsheim gezogen werden. Die nächste große Veranstaltung der Jugend steht mit einem Race of Champions des DMV Hessen auf der E-Drenalin Kartbahn in Langenselbold im Kalender.

Weiter geht es auch dieses Jahr mit einem Lauf zur DMV-Hessenmeisterschaft im Jugendkart-Slalom, sowie auch mit einem Lauf zur DMV Deutschen Meisterschaft. Der Termin ist für den Samstag und Sonntag, 16. und 17. Juni 2023 geplant. Der Geschicklichkeitswettbewerb, zu dem etwa 80 Kinder und Jugendliche aus ganz Hessen und Bayern kommen, zählt zur DMV/MSJ Hessenmeisterschaft und zur Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft 2022. Dieses Jahr plant die Kart Gruppe des MSC Neuenhasslau zum zweiten Mal das stärkste Starterfeld selbst zu stellen. Der Verein konnte trotz der Pandemie viele neue Kinder und Jugendliche für diesen Sport aus Konzentration, Disziplin und Körperbeherrschung begeistern. So sind aktuell über 20 Kinder und Jugendliche im Jugendkartslalom aktiv im Verein tätig.

Die größte Veranstaltung des Vereins wird 2023, wie in den vergangenen Jahren, das DMV-Grasbahnrennen auf dem Kinzigtalring sein. Schon in den Corona-Jahren 2020, 2021 und 2022 hatte es der Verein geschafft, mit einem strikten Hygienekonzept die einzigen Grasbahnrennen in ganz Deutschland durchzuführen. Beim Programm des Grasbahnrennens will der MSC am bewährten Konzept festhalten. Auch 2023 werden Fahrzeuge mit zwei, drei und vier Rädern an den Start gehen: Solo-Bahnmotorräder, Seitenwagen, Quads und Speedkarts. Die Planungen und Vorbereitungen sind bereits gestartet.

mscnhlpresse az

mscnhlpresse az1


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2